Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
Fortbewegungsfreunde Vier Dortmunder auf Touren

VW T4 2.0l

5. Februar 2012

 

Der Ersatz für den 2.5l T4

 

Ein 1992er 2.0l Benziner mit 117.800 Kilometern, 1. Hand und Scheckheft gepflegt

 

 

VW T4 2.0l 1992

 

13. Februar

 

Für den Bus gab´s einen Ölwechsel, dunkle Blinker und Rückleuchten, einen Crone Aufkleber, ein JVC Radio, eine Anfahrschiene für die Motorräder, zahlreiche Ösen zum Verzurren und die ersten gut 600km...

 

Ich bin gespannt, wie hoch der Verbrauch ist. Fahren tut die Schüssel ganz ordentlich. Der Leerlauf ist etwas niedrig, aber das lässt sich wohl durch Reinigen des Leerlaufventils beheben.

 

Die doch recht hässlichen Pappen im Innenraum werden wir mit Teppich beziehen, sobald es etwas wärmer wird. Wahrscheinlich hole ich in den nächsten Tagen auch einen Sitz mit Armlehnen ab. Der Fahrersitz ist durch ständiges Ein- und Aussteigen ziemlich fertig.

 

17. Februar

 

Heute haben wir die dunklen Rückleuchten eingebaut und den zwischenzeitlich erworbenen Beifahrersitz mit Armlehnen so umgestrickt, dass er nun als Fahrersitz fungiert. Wir haben die alte Fahrersitzkonsole verwendet und mussten für das Gurtschloss ein Loch bohren und es mittels Schraube fixieren.

 

Achja, nach gut 700km liegt der Verbrauch bei ca. 10,6l/100km Benzin. Noch im Rahmen und vor allem Welten besser als der alte 2.5l Motor.

 

5. April

 

Der Bus läuft bisher ganz gut und mit dem Verbrauch um 10 Litern auf 100km kann man leben.

 

Die alte Sitzbank ist gegen eine gute mit Dreipunktgurt getauscht.

Den gesamten Boden habe ich herausgenommen und gereinigt, jetzt sieht dieser wieder gut aus.

An den Bordwänden war eine graue Verkleidung die ihre besten Tage hinter sich hatte. Es war viel Arbeit einen Teppich zurecht zuschneiden und anzukleben. Aber es hat sich geloht finde ich!

 

 

Bus links teppich

 

Bus rechts teppich

 

 

Sieht viel gepflegter aus und sollte auch etwas Schall schlucken.

 

Das soll auch ein Vorhang  der Firma Baimex machen der Fahrerkabine und Laderaum trennt, noch dazu soll er natürlich vor Blicken schützen. Um das sinnvoll zu machen muss ich allerdings noch die Scheiben tönen lassen. Geplant ist eine 95% blickdichte, schwarze Folie zu verwenden.

 

So sieht der Bus leer aus

 

Bus innen leer

 

Und so mit einem Moped drin

 

Bus innen beladen

 

Ein zweites passt natürlich auch ganz gut daneben.

 

Fürs Cockpit gab es noch nen Halter fürs iphone und ein Ladegerät - ein echtes Komfortplus!

 

Hoffentlich bleibt der Bus noch lange ein treuer Begleiter!

 

April 2012

 

Der Bus wird immer schöner praktischer! Mittlerweile sind die Scheiben mit 95% schwarzer Folie getönt, die Radkästen mit selbstgebauten Staukästen verkleidet und ein zusätzlicher Winkel für den Transport eines zweiten Moppeds verbaut!

 

Radkappen gab es als optisches "Highlight" noch dazu...

 

Bus getoent 01

 

Bus getoent 02

 

 

Juni 2012

 

Ein Satz ClimAir soll die Fahrt nach Rumänien klimatisch etwas verbessern.

 

Ansonsten läuft der Bus ganz gut und säuft selten über 10 Liter auf 100 Kilometer.

 

Leider fangen die Radläufe an zu rosten...

 

Und vor Rumänien muss schon wieder das Öl getauscht werden.

 

 

Bus beladen

 

31. August

 

Der Bus hat sich in Rumänien wacker geschlagen und trotz voller Beladung und Tempo 120-130km/h nur ca. 9,5l verbraucht.

 

Zur Belohnung gab´s nen Ölwechsel bei 132tkm!

 

20. November

 

Um einen stärkeren Rostbefall zu vermeiden ist der Unterboden komplett versiegelt worden und die Radläufe, sowie die Schweller entrostet und lackiert worden. Nebenbei gab´s eine neue Antriebswellenmanschette.

 

Kilometerstand ca. 137tkm.

 

16. April

 

Leider ruckelt der Motor bei der Gasannahme.

 

Habe jetzt schon neue Kerzen eingebaut, die Unterdruckschläuche am Steuergerät gewechselt, einen neuen Ansauglufttemperaturgeber verbaut und ein neues Drosselklappenpoti hier liegen.

Das muss noch eingebaut und angelernt werden.

 

Hoffe dann rennt der T4 wieder sauberer!

 

Hier mal ein Bild von der Anfahrschiene

 

anfahrschiene T4

 

So kann man wahlweise ein Moped mittig stellen, oder zwei nebeneinander.

Durch den einen verlängerten Halter kommen sich die Lenker nicht ins Gehege.

Sehr angenehm!

 

30. Mai

 

Auf dem Weg zum 24h Rennen bei Chemnitz fing die Lampe der Batteriekontrollleuchte an zu glimmen. Erst haben wir uns nichts weiter dabei gedacht, da die Leuchten ohnehin eher unzuverlssig sind. Kurz hinter Paderborn hat es uns dann aber doch keine Ruhe gelassen und alle telefonisch Befragten sagten, dass irgendwas nicht stimme und wir ohne Batterieladung nicht ankommen würden.

 

Zum Glück kam der ADAC nach gut einer Stunde, lotste uns zu einer Werkstatt und die hatten den passenden (!) Regler der Lichtmaschine da. Mit insgesamt gut 2h Verspätung konnte es also weitergehen und die erste Panne mit dem Bus war gemeistert.

 

Gestern gab es einen neuen Zahnriemen, ne neue Ventildeckeldichtung, neue Zündkabel und Verteiler, sowie einen neuen Simmerring an der Kurbelwelle.

 

Jetzt kann´s zum TÜV gehen.

 

 

 

04. Juni 2013

 

Alle Teile sind verbaut.

 

Zahnriemen war wohl auch fällig!

 

Letzten Freitag ging es dann zum TÜV.

 

Tja, sogar die Abgasuntersuchung war kein Problem und mit lobenden Worten ob des Zustands hab ich die neue Plakett in passendem gelb bekommen!

 

bus 150000

 

Und heute hab ich auf der Fahrt zur Arbeit die 150.000Km Marke geknackt.

 

Ich hoffe der Bus bleibt noch lange ein treuer Begleiter!

 

 

 

14. Juli 2013

 

Es stehen jetzt so ca. 152500km auf dem Tacho.

Der Bus hat mal wieder gezeigt was er kann!

 

Drei Enduros haben wir fürs Wochenende im Hoope Park verladen.

 

Hier die Beweisbilder

 

Husky TE310 links

Husky TC250 mitte rückwärts

Beta 300RR rechts

 

T4 mit drei mopeda

 

und dann noch das ganze Gepäck / Werkzeug etc.

 

T4 mit 3 Mopeds 2

 

 

 

 

November 2013

 

Mit etwa 156.000 Kilometer habe ich den Bus verkauft.

 

War ein gutes Auto!

 

Jetzt fahre ich einen VW LT 28 mit großem CDI Motor.

Hoffe das Ding ist zuverlässig!