Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
Fortbewegungsfreunde Vier Dortmunder auf Touren

KTM EXC 200 I

Logo 1  

 

 

KTM EXC 200 Modelljahr 2011!

 

 

bestellt am 16.12.2010 bei KTM GERSTMANN

 

 

 

...coming soon...

 

KTMEXC200MJ2001

 

31.12.2010

 

Die ersten Teile sind da:

Hyde Motorschutz, Gabelschnellentlüfter, Zeta Handguards, Schutzfolie Tank - alles von Psychoparts link und die Kühlerschutzbügel von ebay

 

Teile1

 

Protektor Kuehler

 

Im neuen Jahr werde ich mal bei KTM Gerstmann die anderen Teile vorbestellen.

Sobald das Moped aus Österreich kommt kann ich alles anbauen und es fehlt nix mehr.

Ein TRAUM!

 

 

5.01.2011

 

Gestern hab ich bei Sven die "fehlenden" Teile bestellt.

Liefertermin der 200er steht noch nicht fest!

 

18.01.2011

 

Das Kennzeichen wird mittels Schnellverschluss montiert, die Frage ist nur wann!?

Wettertechnisch hätte der Januar bisher fürs endurieren gesprochen...

 

träger

 

 

 

27.01.2011

 

Die 200er ist in Hagen bei Sven angekommen!

 

Samstag wird sie abgeholt, das restliche Zubehör verbaut und auf Crone freigelassen.

 

 

28.01.2011

 

Gestern war es soweit.

Wir sind gegen 19Uhr zu Sven gefahren um die Kleine abzuholen.

Etwas Arbeit stand noch an, Sven hatte schon entdrosselt und bedüst, aber das Zubehör musste noch verbaut werden.

Es hat doch länger gedauert als gedacht.

Zu bester Jürgen Domian Sendezeit war es vollbracht.

Allerdings verwehrte eine hängende Schwimmernadel noch den Start und der Vergaser lief über.

Ein Dichtungsrest hatte sich festgesetzt...

Das Bike sieht traumhaft aus und ist nun "ready to race"

 

Gleich geht es zur ersten Fahrt auf Crone.

Ich bin gespannt!

 

DSC0005

DSC0006

DSC0010

DSC0014

DSC0016

DSC0023

DSC0025

DSC0031

DSC0034

DSC0044

 

 

29.01.2011

 

Wunderbarer Tag!

Sonnenschein, klirrende Kälte, tolles Endurogelände, nette Leute und nicht zuletzt die nagelneue 200er

 

DSC0120

 

DSC0122

 

 

 

05.02.2011

 

Wieder ein sehr schöner Endurotag auf Crone!

Die kleine 200er hat jetzt etwas über 3 Betriebsstunden und läuft sehr gut.

Noch ein paar Bilder

 

 

DSC0145

 

DSC0222

 

DSC0272

 

 

DSC0382

 

DSC0425

 

DSC0393

 

 

 

Morgen steht nochmaliges reinigen und der erste Ölwechsel an.

Aber jetzt ist Feierabend - bin platt!

 

 

06.02.2011 

 

Ölwechsel erledigt.
Etwas Span an der Magnetschraube
 
Ablasschraube
 
Das Öl sah ganz anständig aus, leichter Abrieb sichtbar (metallischer Glanz)
 
Öl
 
Im Motorschutz hatte sich ungefähr ein Kilo Schlamm festgesetzt und war knallhart gebacken!
 
hyde
 
Das ist wohl der Preis den für den all-inclusive Schutz zahlen muss.
Da der Fußbremshebel zu hoch saß, musste ich den sogenannten "swivel head" also die Gewindestange um zwei Gewindegänge kürzen. Leider leuchtet das Bremslicht immer noch permanent - also nochmal kürzen.
 
Auch berührt der Schalthebel den Rahmen und der erste Gang lässt sich nicht immer sofort einlegen. Leider ist die Verzahnung nicht fein genug, um den Hebel nur leicht nach oben zu stellen. Er wäre dann zu hoch und schlecht zu bedienen. Eine Lösung habe ich noch nicht gefunden...
 
Das ist der Nachteil an den tiefen Rasten!
 
Der passende Kühlerschutz ist mir bisher auch noch nicht über den Weg gelaufen.
 

12.02.2011

 

Die wahre Feuertaufe der kleinen 200er stand in Bilstain, wo ich mit Markus verabredet war, an.

Auf Crone war ich mit der 200er zufrieden fand aber den Unterschied zur 250er nicht unfassbar groß.

 

DSC0002

 

In Bilstain hat das Moped völlig überzeugt!

Ich bin sehr froh mich für den kleinen Hubraum entscheiden zu haben!

 

DSC0004

 

Das Bike lässt sich sehr gut fahren, die Motorleistung ist fantastisch, sehr gut einsetzbar und keinenfalls zu wenig. Die leichte Sorge, kein Drehmoment zu haben ist verflogen!

Ein Abwürgen des Motors ist echt schwierig und durch die besser dosierbare Leistung habe ich auch viel mehr Traktion.

 

Durch das geringe Gewicht fühlt sich alles noch kontrolierbarer an.

Beispiel: Hangabwärts stehend kann ich bei gezogener Vorderradbremse das Hinterrad versetzen! Das hätt ich mit der 250er nicht gemacht!

 

Die Federelemte sprechen jetzt viel sensibler an als noch zu Anfang, aber das ist wohl normal bei einem brandneuen Motorrad.

 

Es war ein Tag mit gutem Wetter, ohne Sturz und in bester Begleitung!

 

Leider sind die Helmkamera Videos nix geworden - hab nur den Boden gefilmt...

 

Das Bremslicht leuchtet immernoch permanent...

 

Am Sonntag war ich nochmal mit Katja per pedes in Bilstain.

 

Andrea und Stefan waren auch dort und Nico und Lennard fuhren mit Tobis ehemaliger EGS durch die Gegend.

 

DSC0021

 

 

 

 

17.02.2011

 

Gestern hab ich die Kühlerprotektoren verbaut, sie passen!

Die Abdeckung fürs Lenkerschloss hat Sven geschickt und nen Bremsbelaghaltebolzen ist auch angekommen.

 

 

 

19.02.2011

 

Wieder Bilstain.

Diesmal mit Lucien, der mit seiner LC4 zum ersten Mal Enduroluft schnuppern wollte.

Ausserdem mit Markus W. der richtig fit ist auf dem Bike!

Und ich hab die Autobahn geschafft ;-)

Bilder gibt es diesmal nicht...

 

 

28.02.2011

 

Der CroneCup 2011 war am Samstag und es war phantastisch!

 

Sehr viele nette Leute, das tolle Gelände, perfekte Organisation und bestes Wetter.

 

Es war mein erstes "Rennen" über eine Stunde und ich hatte arge Bedenken das überhaupt durchzustehen.

Es lief aber super gut und ich habe beide Läufe gefahren und bin schliesslich, einen Platz hinter Tobi, im Mittelfeld gelandet.

Ich wollte vorher eigentlich nur nicht Letzter werden und bin so hochzufrieden mit mir, meiner Leistung und meiner Maschine.

 

cronecup1

 

cronecup3

 

cronecup2

 

cronecup4

 

cronecup5

 

cronecup6

 

cronecup7

 

CronePanorama klein

 

 

Alle Bilder sind hier zu sehen:

 

https://picasaweb.google.com/endurostars/CroneCup201102#

 

https://picasaweb.google.com/toeffel29/Crone22011?authkey=Gv1sRgCN7VyOGf7tPoaA#

 

https://picasaweb.google.com/100334267043976480955/CroneCup2011#

 

 

 

07.03.2011

 

Ein sehr abwechslungsreiches Wochenende liegt hinter mir und der 200er EXC.

Am Samstag ging es zum "IndoorEnduro" nach Uedem, leider stelle es sich als MotoCross Veranstaltung heraus.

Lehmig, sandiger Boden in einer Reithalle mit ein paar Sprüngen und engen Kurven waren nicht ganz mein Metier.

Und vor dem Doppelsprung hatte ich einfach Schiss- der letzte Abflug hat einfach zu weh getan!

Somit hab ich den letzen Platz mit nach Hause genommen - ich hatte allerdings auch gar keine Rennambitionen und hab Erfahrung sammeln wollen!

 

Rheinberg1

 

Rheinberg2

 

Rheinberg3

 

Panorama 01 klein

 

Von Rheinberg sind wir weiter nach Aachen gefahren um Sonntags in Bilstain zu fahren.

Das war exzellent!

Sehr guter Boden, schön kalt aber sonnig.

Habe die Autobahn gut geschafft und generell viel Fahrspaß gehabt!

Die kleine 200er ist einfach genial und hat jetzt etwas über 14 Betriebsstunden.

Nächste Woche gehts beide Tage nach Belgien, perfekt!

 

Bilstain2 110306

 

Bilstain1 110306

 

 

 

 

 

13.03.2011

 

Sehr schöner Bilstain Samstag in super Besetzung!

 

Andrea, Stefan, Markus und Tobi waren da und das Wetter hat bestens mitgespielt.

 

Nur die Autobahn hab ich diesmal nicht geschafft ...

 

Dafür haben wir ein paar Angeberbilder im Bach gemacht

 

EXC200Ansicht

 

imWasser1

 

Und ich hab nen Bus - genial!

 

ausBus

 

Bus

 

 

 

20.03.2011

 

Mit drei Mann waren wir im großen Sandkasten.

Ich hatte ordentlich Respekt vorm Sandfahren bin aber ganz gut zurecht gekommen.

 

Auffahrten im dritten Gang bei Vollgas waren ebenfalls neu für mich.

Meine beiden Begleiter, vom Fahrkönnen wesentlich besser, hab ich hoffentlich nicht zu sehr aufgehalten.

 

Größter Ärger ist ein undichter Kupplungsdeckel.

Der Kickstarter schlägt gegen den Deckel und verschiebt diesen wohl mit der Zeit ganz leicht nach vorne. Sonst ist die Fußraste der Anschlag, bei mir sind aber die tiefen Rasten montiert und der Kicker stoppt erst am Gehäuse.

Hoffentlich lässt sich das lösen, denn die tiefen Rasten möchste ich auf keinen Fall missen!

 

Zwei Handypics

 

Sandkasten1.jpg

 

Sandkasten2

 

 

1.April

 

Um das Problem des gegen den Kupplungsdeckel schlagenden Kickers zu lösen haben wir (Olli) etwas Material vom Kicker feilen müssen.

 

Es können so 2-3mm an einer Stelle gwesen sein. Nach dem aufpolieren sieht man es dem Kicker nicht an und er bleibt jetzt an der Raste hängen.

 

Jetzt muss noch die Dichtung des Deckels gewechselt werden, Öl hatte ich abgelassen und der Service ist erledigt.

 

Leicher Abrieb an der Ablasschraube.

 

Ablasschraube EXC200

 

Am Wochenende geht es wieder los!

 

 

 

2. April

 

Tobi und ich waren im großen Sandkasten verabredet.

Wir haben zufällig noch drei Enduristen getroffen und sind mit denen ins Gelände.

Vorher stand alerdings noch der Wechsel der Kupplungsdeckeldichtung an.

Problemlos - zum Glück.

Einige Stunden Sand fahren waren großer Spaß, allerdings war ich garnicht zufrieden mit meiner Leistung.

Ein ordentlicher Highsider mit Salto der Maschine hat mir einen verbogenen Lenker beschert...

Hätt ich das Gas doch zugemacht!

 

Jackerath1

 

Jackerath2

 

Jackerath3

 

Jackerath4

 

Panorama Jackerath klein 

 

 

 

3. April

 

Eigentlich sah es so aus als ob ich allein nach Bilstain fahren würde.

Spontan haben sich dann aber Dany und Kristian zum ersten Endurofahren mit der 125er CR angechlossen.

Also hab ich die beiden aus Roetgen abgeholt.

Gerade in Bilstain angekommen fing es an zu schütten.

Dem Spaß hat es keinen Abbruch getan, dem Grip allerdings schon. Bilstain ist einfach pervers glatt mit all den Steinen und dem lehmigen Boden.

Dementsprechend sahen wir und die Mopeds auch aus.

 

Jetzt steht mal der Wechsel des Luftfilters an, der hat langsam leichte Schmutzspuren.

Der Hinterreifen ist auch nicht mehr brandneu.

 

 

 

11. April

 

Wieder ein belgisches Wochenende - Samstag und Sonntag im Endurorausch!

 

Moped läuft sauber und der Reifen ging noch ganz gut, bei trockenem Boden war die Traktion ausreichend.

Durchs fahren mit unterschiedlichen Leuten lernt man das Gelände immer wieder "neu" kennen, sehr cool!

Leider hab ich mir den Zeigefinger ziemlich verbogen und nen fetten blauen Fleck an der Leiste (scheiss HamburgerHill)

Bilder gibt es nicht...

 

 

Stelle mir gerade ein Bordwerkzeug fürs Enduro zusammen was ich in der Gürteltasche mitnehmen kann:

 

bordwerkzeug

 

Habe noch keinen 8er Schlüssel und Fußbremshebel und auch sonst bestimmt noch was vergessen.

Vielleicht kurze Montierhebel und Flicken...

Mal im Enduroforum nach Meinungen horchen!

 

13. April

 

Der Luftdruckprüfer, die Kombizange und der Inbussatz sind rausgeflogen.

Einen 8/9er Maulschlüssel ist eingepackt und nur die passenden Inbusgrößen sind dabei (3,4,5,6) wobei ich den 3er noch besorgen muss.

Ein Feuerzeug und Gummihandschuhe sind auch ergänzt.

Sicherungen sind von 5 -25A gekauft, ebenso eine 250Ml Ölflasche und eine Knipex Rohrzange.

Schalthebel und Leatherman Wave vervollständigen des Ensembel dann.

Hoffentlich ist alles dabei was man braucht!

 

Bordwerkzeug komplett

 

17. April

 

Am Samstag sind Tobi und ich unseren Ersten Enduro Lauf, nämlich den IGE Jedermannslauf im hessischen Aarbergen, mitgefahren!

 

Der Lauf war super!

Die Anreise war etwas umständlich da man nur zu 50% Autobahn fahen konnte und den Rest durch die Dörfer und über Land - aber kein Problem mit dem T4 ist sowas ja sehr praktisch.

 

Wir waren etwas spät und hatten großes Glück noch für den Lauf melden zu können. beim nächsten Mal werden wir entweder vorher nennen oder früher sein.

Technische Abnahme war dann schnell erledigt, Tobis EXC hat schon etwas Spiel in den Radlagern kam aber trotzdem durch.

 

Leider hatte ich meinen Trinkrucksack vergessen, so haben wir also jede Runde ne Pause gemacht und ich hab von Tobi Wasser getankt. Hände ausschütteln war auch nicht verkehrt!

Es war ziemlig staubig und auch recht voll. 120 Fahrer sind meines Wissenes nach im Jedermannslauf gestartet. Bis auf ein kritisches Überholmanöver ist es sehr fair zugegangen und ich hatte großen Spaß!

Ein paar nette Enduristen haben wir auch noch kennengelernt!

 

Die 200er überzeugt mich weiterhin voll!

 

aarbergen 200er

 

Im Tagebau

 

aarbergen eindruck

 

Im Ziel

 

aarbergen jonas

 

Wie waren zufrieden mit der eigenen Leistung und froh ohne Sturz und Absteigen durchgekommen zu sein.

 

aarbergen wir

 

Es ist amtlich: Tobi, der alte Rundenfahrer, ist minimal langsamer unterwegs gewesen ;-)

 

Aarbergen verena1

 

Aarbergen verena2

 

Jemand aus dem Enduroforum hat noch ein Video gemacht und ich werd mal fragen ob ichs verlinken kann!

 

- und da ist es auch schon:

 

 

 

 
 

 

 

Wir versuchen auf jeden Fall noch den ein oder anderen IGE Lauf in diesem Jahr mitzunehmen!

 

 

 

21.April

 

Mit dem Crone Team waren wir in den Wäldern...

 

War klasse und Sand en masse, mir allerdings noch etwas zu schnell...

 

Ich hab einen kurzen Film geschnitten und mit der neuen ContourHD aufgenommen

 

 

 

das Team

 

CET-April2011

 

 

nach dem putzen

 

200EXCApril2011  

 

 

23. April

 

 

Einige knackige Auffahrten, etwas springen, Baumstämme wheelen, Runden fahren gegen Tobi und Kurven üben. War sehr cool, staubig und hat einfach nur Spaß gemacht!  

 

Ein kurzer Clip:

Heute ein bisschen Spielen auf Crone!

 

 

 

 
und noch ein paar Bilder die Micha geschossen hat
 
EXC200 2367
 
EXC200 2408
 
EXC200 2393
 
EXC200 2420
 
EXC200 2439

 

 

30. April

 

Ein Samstag im Dreck!

Andrea, Stefan und Markus waren mit von der Partie, auch Lennart mit Tobis ehemaliger 300er EGS ist mitgefahren.

Mein Hinterreifen ist dem Bilstainer Boden zwar nicht mehr besonders gewachsen, aber es war trotzdem gut.

Leider sifft die 200er zwischen Auspuff und Krümmer weil die Gummimuffe undicht wird...scheint zweitakttypisch bei KTM zu sein. Hatte das an der 250er auch schon.

Auch den Kennzeichenhalter hab ich ziemlich verbogen...bekomme das Kennzeichen nicht mehr eingesteckt

 

Die Übersetzung werde ich auch ändern, 14 : 45 ist definitiv zu lang.

Ich teste jetzt erstmal ein 48er Kettenblatt und werde dann auch mal ein 13er Ritzel probieren.

 

Ein Video hab ich auch noch geschnitten

 

 

 
5. Mai

 

 

Habe fürs anstehende Wochenende mal ein 13er Ritzel verbaut.

Das 48er Kettenrad passt nicht weil die originale Kette nur 112 Glieder hat.

Sehr ärgerlich, so muss ich entweder ein Glied einnieten (was Sven Gerstmann freundlicherweise angeboten hat) oder eine neue Kette kaufen.

 

Ich spiele mit dem Gedanken wieder eine DID VM gold zu kaufen weil ich damit sehr gute Erfahrungen an meiner Adventure gemacht habe.

 

Reifen sind bestellt, blöderweise hab ich einen 120er gekauft, der soll nicht besonders haltbar sein. Der Michelin S12 XC in 130 wäre wohl die bessere Wahl gewesen!

Vielleicht kaufe ich vor Rumänien noch den etwas härteren M12 in 130er Breite...

 

Ein 11.5Liter Tank ist schon bezahlt, die Reichweite bei der Enduromania sollte also passen!

 

Ansonsten hab ich noch das Auspuffgummiverbindungsstück gewechselt.

Das alte war unddicht und das neue ist jetzt sehr stramm drauf...

Hoffentlich hält das jetzt länger. Die Teilenummer war erstanlicherweise eine andere auf dem Originalteil. Im Teilekatalog steht allerdings das was ich nun verbaut habe als Serienteil...

 

SilikonMuffe

 

Im mitgelieferten "SparePartsManual" ist wiederum das verbaute angegeben.

Unterschied sind die Durchmesser 29/31mm und 25/27mm.

Jetzt hab ich das enge gekauft und hoffe das es hält!

Mit Ballistol ging es jedenfalls drauf!

 

 

9. Mai

 

Übersetzung ist genau richtig, hätt ich vorher machen sollen!

Die Maschine ist so noch spielerischer zu bewegen!

In Bilstain war es knochentrocken und entsprechend viel ging auch noch mit meinem abgerockten Reifen!

Auch die Silikonmuffe am Auspuff ist dicht.

Den bestellten S12 Reifen kann ich gegen den 130er umtauschen, also auch da gute Nachrichten.

Gefahren bin ich mit Tim und Lukas aus dem Endurojunkie Forum. Lucien kam auch mit der LC4 vorbei.

Ein gelungener Samstag! 

 

Und der 11.5Liter Tank ist auch angekommen! 

Hoffe der passt... 

 

tank11.5L

 

 

10. Mai

 

Der Tank ist drauf und man benötigt zur Montage lediglich eine etwas längere Schraube für die mittige Befestigung, alles andere bleibt wie beim original Tank.

Wo allerdings der Platz für die 11.5Liter Sprit ist kann ich mir nicht erklären!

Aber ich nehme es gern so hin, wird doch die Ergonomie des Mopeds nicht verändert!

 

9 Liter Tank

 

9LTank 2

 

11.5 Liter Tank

 

11,5LTank 2

 

 

 

15. Mai

 

Am Samstag ging es nach Werl zum Motocrosstraining.

Der Werler Ring war für 15€ Gebühr und 5€ Tagesversicherung auch für nicht Mitglieder zu befahren.

Ich war mit Micha verabredet und auch Marc, der im Verein Mitglied ist, wollte fahren.

Es hat riesig Spaß gemach!

Tim hat sehr schöne Fotos gemacht, ein Video werde ich noch schneiden.

Leider musste ein Fahrer mit dem Rettungshubschrauber abgeholt werde, hoffentlich geht es ihm wieder gut!

 

Das war das Team aus Crone was vor Ort war

 

CET-Werl1

 

Werl1

 

Werl2

 

Werl3

 

Werl4

 

Werl5

 

Werl6

 

Meine Sprunghaltung ist echt noch schäbig, ebenso sollte ich den Kurven weiter auf den Tank, das Bein enger am Moped haben den Oberkörper weiter nach vorn neigen und generell könnt ich auch mal Gas geben anstatt nur um die Strecke zu rollen...

Hauptsache gesund wiedergekommen ;-)

 

 

 

 

 

 

 

 

Abends haben wir dann noch auf Crone geschraubt.

Kettensatz ist neu und qualitativ hochwertig.

Luftfilter ist neu, Griffgummis ebenso, Öl ist gewechselt und nicht zu vergessen sind neue Reifen aufgezogen. Das tut den eloxierten Felgen zwar nicht gut, aber ist ja nicht zu ändern.

Jetzt hab ich die S12 XC drauf und hoffe damit gut zu fahren!

 

 

2. Juni 2011

 

Ab nach Bilstain!

Andere saufen am Vatertag ich hatte viel Spaß in Belgien.

Wie hier beim Frühstück um 9Uhr als ich noch allein war

 

jonas exc200Juni

 

 

Etwas glitschiger Boden aber schönstes Wetter!

 

War mit Markus W. verabredet, Stefan war auch vor Ort und Lucien ist mit der LC4 vorbeigekommen.

 

Den krassesten Stunt hat Markus gebracht:

 

markus 2

 

Wir haben die Kiste ohne Folgeschäden mit sechs Mann rausgehoben!

 

Video schneiden lohnte nicht...

 

 

4. Juni 2011

 

Treffen mit Tobi am großen Sandkasten!

 

Sehr heftiger Fahrtag bei 31°C im Schatten.

 

Im Tiefsand muss man die 200er schon ordentlich drehen um die Hänge zu erklimmen, da ist ne 250er entspannter zu fahren. Der Fahrspaß leidet darunter allerdings überhauptnicht!

 

Freue mich schon aufs nächste Mal!

 

Sandkasten04JUNI 2

 

Sandkasten04JUNI 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

22. Juni 2011

 

Bei der Enduromania hat sich die 200er wie gewohnt von ihrer besten Seite gezeigt.

 

Über 15 BH und 418 Kilometer ohne Probleme.

 

Allerdings ist der Kupplungsdeckel wieder undicht gewesen, habe alles gesäubert und die Schrauben mit 8Nm nachgezogen. Hoffe jetzt ist wieder alles dicht!

 

Einen Bremsscheibenschutz für hinten habe ich noch von AlloyUltima gekauft. Passt gut, sieht gut aus und schützt hoffentlich vor verbogener Bremsscheibe hinten.

 

Das Bremshalteseil für den Fußbremshebel ist übrigens gerissen. Die Qualität ist nicht so toll, vielleicht lässt er sich umtauschen...

 

Bilder und Berichte zur Enduromania gibt es hier:

 

Bericht von der Enduromania im Juni 2011

 

 

 

24. Juni 2011

 

Schlammpackung in Bilstain.

Selbstbewusseinabbau im nassen Geläuf.

Hab nicht so viel geschafft, war aber auch mit viel besseren Fahrern unterwegs... 

 

 

25. Juni 2011

 

Diese Wochenende stand zum zweiten Mal crossen auf meinem Plan.

Eigentlich dacht ich ein paar Jungs vom Crone Team kämen auch, aber ich war allein.

Das Wetter war mies, Dauerregen aber kann ja einen Enduristen nicht verschrecken!

Hat jedenfalls viel Spass gemacht und Tobi ist am Nachmittag auch noch auf meiner 200er ein paar Runden gefahren.

Dafür, dass er umsonst fahren durfte an dieser Stelle nochmal vielen Dank an den Chef des MSC Werl!

 

Werl-EXC200

 

 

Das Tubliss System ist hinten verbaut, der Luftfilter gewechselt genau wie das Getriebeöl.

 

Bei Psychoparts hab ich mir andere tiefe Rasten bestellt und hoffe so das schlagen des Kickers gegen den Kupplungsdeckel vermeiden zu können. Dieser war ja leider nach Rumänien wieder undicht geworden.

 

 

 

 

10. Juli 2011

 

Ein Sonntag in Bilstain.

Sehr trockener Boden und viele nette Leute mit denen ich fahren konnte.

Leider hab ich mir bei der ersten Runde den Hebelschutz in den Oberschenkel gerammt...danach war etwas weniger Härte für mich angesagt.

Laufen kann ich jetzt garnicht mehr...

 

Ein Bild was Jogi in einer Pause aufgenommen hat

 

jogi bilstain pause2

 

War ein klasse Tag und mit Tubliss hab ich 0.55bar gefahren, Grip war daher superb.

Leider stirbt der Motor beim anhalten und bergabfahrten ab, da muss ich wohl mal die Ursache suchen.

Zündkerze hab ich vor Ort noch gewechselt, die war unschuldig aber ordentlich schwatt!

 

Plan:

Bedüsung magerer (HD)

Leerlaufdrehzahl hoch

Leerlaufluftdüse kleiner 40er (Tipp aus dem endurojunkieforum)

 

Fällt mir noch ein, dass ich gestern das Fahrwerk etwas hart fand...

Tja, ich habs nach dem Crossen in Werl (7-8Klicks härter) vergessen wieder weicher zu stellen. Sollte des Rätsels Lösung sein!

 

 

18. Juli

 

Ein verlängertes Wochenende im Havelland stand auf dem Programm.

 

Die 200er war mit von der Partie und ich habe ein wenig endurowandern können!

Sehr schöne Landschaft und tausende kleine Wege, kleine Sandgrube im Wald und freies Fahren ohne viele Menschen.

War klasse!

 

Woltersdorf 1

 

Woltersdorf 2

 

Ich wollte Video etwas "verträumter" haben und deswegen die Farben und Kontraste etwas bearbeitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23. Juli

 

Der Jedermannslauf in Hof (Westerwald) stand auf dem Programm.

 

Leider war die Strecke etwas zu crosslastig. Zwar abwechslungsreich mit verschiedenen Untergründen, Kurven, Geraden und einigen Böschungen aber zu wenig Auffahrten und Enduroelemente...

 

Spaß war es trotzdem und wir haben viele nette Leute getroffen!

 

Hier ein Zielfoto mit Tim und Lukas

 

zielfoto-igeHof

 

Und noch ein Video von meiner vorletzten Runde

 

 

 

Es ist sogar eine völlig unerwartete Platzierung rausgesprungen. Platz 33 von ungefähr 100 angetreten Fahrern (den Startnummern nach zu urteilen).

 

 

 

28.07.2011

 

Hatte einen freien Tag, den Donnerstag, und bin nach Belgien gefahren.

In der Erwartung völlig allein auf dem Gelände zu sein bin ich bei verhangenem Himmel aufgebrochen. Es hatte ja tagelang geregnet und tiefer, rutschiger Bilstainboden erwartete mich.

Vorne 1.3bar und hinten 0.5 dank des Tubliss Systems waren meine Rettung. So hat das fahren doch Bock gemacht!

Irgendwann traf ich einen Belgier (Laurent, Direktor bei/von Delhaize) der auch allein unterwegs war. Wir sind dann zu Zweit gefahren was in der ein oder anderen Situation sehr nützlich war!

Insgesamt waren wir eher langsam und technisch unterwegs.

Die 200er läuft sehr gut. Weiterhin etwas fett aber sie geht nichtmehr aus.

Die Leerlaufdrehzahl war wohl etwas niedrig...

 

Bilder gibt es nicht.

 

 

 

 

 

31.07.2011

 

Am Sonntag war ich mit Jogi, Jens und Armin unterwegs.

Super Gelände und an dieser Stelle nochmal vielen Dank fürs mitnehmen und guiden!

 

Jetzt kann ich behaupten schon ne ganze Auffahrt auf dem Arsch runtergerutscht zu sein...

Bin doch ziemlich oft in diversen Auffahrten gescheitert.

Vor allem lange Auffahrten mit Kurve machen mir sehr zu schaffen. Ich bekomm es nicht hin den Schwung mitzunehmen, geschweige denn wieder aufzubauen.

Da hab ich noch sooo viel zu lernen, aber solang es Spaß macht!

 

 

mit Jogi und Co

 

 

 

14.08.2011

 

 

Am Samstag ging es mit Jonathan, Jan und Flo ins Gelände.

Das war ein richtig geiler Fahrtag!

 

 

 
 

 

Irgendein Hurensohn hatte das hier ins Gelände gelegt!

 

Nagelrohr

 

 

 

Sonntag war ich in Bilstain bei absoluter Nässe.

Auch sehr spassig!

Tubliss rettet da den Tag, die Traktion ist deutlich besser bei 0.3bar.

Die 200er läuft bestens.

 

 

17.08.2011

 

Nach einiger Zeit habe ich mal die Rasten getauscht.

Die Motobau Rasten sind 3cm tiefer und bieten so sehr guten Fahrkomfort.

Ich stehe sehr gerade auf der 200er, komme aber entsprechend oft mit dem Boden in Kontakt.

Beim Psycho hatte ich 5mm tiefere DRC Rasten gekauft link

Die Rasten sind schön breit und griffig, ich denke das war die richtige Wahl.

Werde es erst in zwei Wochen beim fahren testen können.

 

Motobau Raste

 

DRC Raste

 

 

Ausserdem hab ich noch nach dem Durchhang des hinteren Federbeins gesehen.

Schon länger hatte ich den Eindruck die Feder habe sich etwas gesetzt.

A 675mm

B 635mm

C 550mm

Soll

Differenz A - B 35mm

Differenz B - C 105mm

Die Werte bestätigen also meinen Eindruck. Werde die Feder etwas mehr vorspannen und dann sollte es wieder passen.

 

Ausserdem scheint mir die Gabel etwas hart...

 

Die Kette habe ich übrigens zum ersten Mal nachspannen müssen.

Top Qualität, D.I.D. halt.

 

 

 

 

27.08.2011

 

Erneut ein Samstag in Bilstain.

Und wie gewohnt schön glatter Boden, Wurzeln und Steine völlig ohne Grip...

Schön war die Besetzung mit Stefan und Andrea mit Nachbarn Lennart, den Jungs aus Geldern und dem Stammgast Holger.

Tobi hatte den Weg aus Dortmund angetreten um seine neue GasGas zu testen.

 

bilstain tobi jonas start

 

So richtig fit war ich nicht auf dem Bike, besondern viel hab ich nicht hinbekommen...

Aber die neuen Rasten an 200er sind sehr gut.

Viel griffiger als die von Motobau und ich bleib nicht mehr dauernd irgendwo hängen.

Passen tut das Bike trotzdem noch sehr gut.

 

 

Ausserdem:

Den Lenkeinschlag muss ich verbessern, die KTM Kühlerprotektoren sind einfach scheisse konstruiert!

Das Lenkkopflager war etwas lose und ich hab es mit Stefan etwas nachgezogen.

Tja, und dann hab ich mir  noch den ersten Platten meiner Karriere gefahren. Vorne hab ich wohl unglücklich nen Stein erwischt...Zum Glück hatt ich einen dicken Ersatzschlauch dabei und so war ich schnell wieder unterwegs!

 

Richtig schlecht ist es für Holger gelaufen!

Er ist unglücklich hingefallen und hat sich den Arm schwer verletzt.

Ich habe ihn nach Aachen in die Uniklinik gebracht und die letzten Nachrichten von ihm klingen nicht besonders gut.

Wirklich bitter!

Auf diesem Wege nochmal Gute Besserung!!

 

Nachtrag:

Soeben ist mir aufgefallen das die Liste mit den BH nicht mehr vollständig ist.

Scheisse!

Versuche nun ab 63BH zu rekonstruieren...

 

 

Hier geht es übrigens weiter:

 

link

 

 

 

 

 

Modifikationen Nutzen/ Bewertung
   
Motorschutz Hyde

  extraordinäre Optik, großflächiger Schutz, Schmutzsammler, etwas schlecht zu reinigen

Handprotektoren geschlossen - Zeta Armor   passgenau und schön, Aufkleber halten nicht
Kühlerprotektor -original KTM   halten hoffentlich den teuren Kühler gerade, schränken Lenkeinschlag leider ein (Oberrohr zusammenpressen)und Protektion nicht optimal
tiefe Fußrasten 30mm -Motobau   teuer aber essentiell bei meiner Größe, Rasten sind zu tief bleibe oft hängen
Lenkererhöhung 20mm - original KTM   wichtig für angenehmes Stehen
Fußbremssicherung- original KTM   hält Kraut und Äste fer, nach 5Monaten durchgegammelt - schlechte Qualität- das Teil istabgerissen
Bergegurte vorn+hinten - original KTM   besseres Umheben ohne dreckige Finge, vorne ist der Gurt zu kurz um anständig reinzugreifen
Gabelschnellentlüfter - Zubehör   wegen Hängertransport praktischer als normale Entlüftungsschrauben
Bremsscheibenabdeckung - original KTM   hält Schlamm fern und gefällt optisch
Gabelschutzaufkleber von WP   optisch top und mit Schutzwirkung
Achsausziehhilfe -original KTM   passt nur mit viel Gewalt in die Achse -  bei gefetteter Achsenicht unbedingt nötig
Bremsbelaghaltebolzen -original KTM   einfacher zu bedienen
Abdeckkappe Zünschloss   hält den Schmutz fern
Schutzfolie dick, transparent und gelocht   am Heckrahmen angebracht, umständliche Montag, unnötig hab es wieder runter gemacht
Lenker ZAP   schwarz, hoch und bisher gerade
Acerbis 11.5 Liter Tank   mehr Reichweite bei unveränderter Ergonomie
Griffdonuts   angenehm zu fahren, soll Blasenbildung verhindern
Griffe KTM 2Komponenten   angenehm in der Hand und pflegeleichter als helle Griffe
Bremsscheibenprotektor hinten   von AlloyUltima aus Frankreich, sinnvoll bei steinigem Gelände
Fußrasten tiefer 5mm   super Grip, breiter und nicht zu tief (kein hängen bleiben mehr)
usw.            
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Betriebsstunden und Übersicht im Teil II

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren: