Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
Fortbewegungsfreunde Vier Dortmunder auf Touren

Honda XL 600R

Logo 1

 

So schnell kann´s gehen!

Nach einem Tipp von Jonas Chef haben wir wieder zugeschlagen!

Diesmal ist´s zwar keine Kawasaki, aber den Einzylindern aus den 80er Jahren sind wir treu geblieben!

Es handelt sich um eine:

Honda XL 600R
Baujahr: 1985 (PD035100688)
Kilometerstand: 18.495km

Leider ist der Zustand nicht besonders gut.
Technisch könnte alles im Lot sein angeblich lief sie bis 2003 immer.
Der Motor lässt sich durchdrehen ohne besonders Kompression zu haben (Deko Hebel saß fest, Kicker bleibt unten hängen)
Opisch aber ist es nix erhaltenswertes!
Der Tank, der Rahmen komplett, die Schwinge etc. alles unschöner Lack und angegammelt!
Die Plastics sind super spröde und ohne jeden Glanz die schönen TKC80 völlig hart und unrund.
Gut sind höchstens noch die Felgen!

17417517

33647803

Mal sehen wie und vor allem wann wir sie wieder hübsch kriegen!

Im Januar wird sie voraussichtlich abgeholt...


22. Febrauar

Der Januar ist schon vorbei und die Zeit hat es nicht zugelassen die XL zu holen.

Die "Frist" steht, Robert der Vorbesitzer zieht nämlich ins Eigenheim und möchte die alte Enduro verständlicherweise nicht mitnehmen.

Also werden wir, besser ich mal wieder, einen Transporter leihen und den Hobel nach Dortmund in die Garage bringen.

Die Reperaturanleitung ist bereits gekauft

XL-Repanleitung


2. März

Die XL steht wohlbehalten in unserer Dortmunder Garage.
Ich habe sie am Freitag vom Vorbesitzer abgeholt und dann mit unserem Praktikanten Andreas zu mir nach Hause geschoben.

Der "stolze" Vorbesitzer Robert

Robert

Auf dem Weg ist bei einer Pause noch dieses Foto entstanden

vor graffiti

Ein altes Motorrad vor meiner alten Leidenschaft - dem Graffiti!

Am selben Abend habe ich noch den Tank abgebaut, da ich diesen beim Liegendtransport nicht verbeulen und das Benzin auch nicht im ganzen Transporter verteilen wollte.
Ist soweit recht solide die XL!

striptease


Die Seitenteile und die Frontmaske schienen noch in rettbarem Zustand und ich habe diese und die Sitzbank mit nach Aachen genommen.
Hier kann ich zwar nicht schrauben, dafür aber Aufkleber o.ä. zeichnen und "putzen".

Mal ein paar vorher - nachher Bilder

XL verkleidung vergleich totale

XL verkleidung vergleich detail


XL verkleidung roh


Die Aufkleber hatte ich gestern Abend gezeichnet.
Nachdem ich einige Schablonen gezeichnet, geschnitten und getestet hatte war ich zufrieden und habe die Vektordaten an StickyFoil in Aachen gegeben.
link
Der Laden ist echt empfehlenswert, freundlich, kompetent, preiswert und um die Ecke!

Ich habe blaue Folie (glaube es war "gegossene Folie") genommen, um der doppelt gekrümmten Oberfläche der Seitenteile beizukommen.
Leider ist es nicht perfekt geworden, eine Stelle ist nicht so schön.
Sobald man die Folie mit dem Heißluftfön zu weit erwärmt beginnt sie zu reißen.
Aber das ist wohl meiner geringen Erfahrung im Umgang mit dem Werkstoff geschuldet.
Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden!

Tobi und ich müssen uns noch überlegen wie wir den Tank gestalten.
Ich denke an dieselbe blaue Folie auf weiss lackiertem Tank und noch einen HondaXL600R Schriftzug über dem Aufkleber.
Um das zu zeichnen bräuchte ich aber erstmal den Tank hier in Aachen.
Zum Glasperlstrahlen muß der Tank wieder nach Witten, grundieren und lackieren werde ich diesmal selber.
Wäre ja nicht das erste lackierte Metall ;-)

Noch ein Bild vom Endergebnis

XL verkleidung fertig

Die schlechte Stelle ist an der meistgekrümmten Stelle des rechten Seitenteils und auf diesem Bild zufälligerweise nicht zu sehen!

8. März

Der Frontkotflügel ist angekommen und ich habe den aufgearbeitet.
Wie bei www.bike-teile.de beschrieben hatt er keine tiefen Kratzer, war aber ordentlich dreckig und leicht angegilbt. 25 Jahre sind aber auch eine lange Zeit für ein Plastikteil!
Jetzt sieht er wieder gut aus, hat noch etwas von seiner Patina erhalten und passt gut ins Gesamtbild denke ich:

Kotflügel

Sowohl Tobi, als auch ich waren uns sicher, dass die Sitzbank nicht mehr zu gebrauchen sei.
Trotzdem habe ich diese versucht zu reinigen. Ein original Teil ist mir deutlich lieber als ein nagelneues. Kaufen kann das ja jeder!
Ich hab es auf den Versuch ankommen lassen und bin nicht unzufrieden.
Dieses Bild zeigt den Anfang der Putzerei:

BankXLvorher

Die Bank ist wirklich fies dreckig und mitgenommen.
Einige zeit später habe ich das erreichen können:

bankXL


Ist schon besser, aber ich werd wohl noch ne Runde putzen müssen bis ich zufrieden bin!
Sobald ich wieder Lust dazu hab werd ich das machen. Das grössere Problem ist, dass der Bezug vor allem an der hinteren Kante mit dem Laufe der Jahre sehr spröde geworden ist.

Ansonsten steht hier noch der Tank der grundiert werden möchte.
Werde das wohl im Keller machen, leider ist das Licht dort nicht besonders...

17. März

Tobi ist für ein paar Tage bei mir in Aachen gewesen und wir haben die Zeit genutzt.

Bevor wir den Tank grundieren und lackieren konnten haben wir ihn erstmal sauber gemacht.
Der letzte Rest Strahlmittel und die Fettreste mussten runter. Wir haben also ne halbe Dose Bremsenreiniger drübergejagt und gut "trocknen" lassen.
Dann war die Grundierung dran, jeweils zwei Durchgänge.
Lackiert haben wir mit Belton signal weiss, die Dosen kenne ich von früher noch gut und den Umgang damit verlernt man ja nicht.
Zwei Lackschichten ohne Läufer zieren nun das Blech!

Heute habe ich dann die Dekore für den Tank gezeichnet.
Plan war es wieder die Folie zu nutzen, die auch auf den Verkleidungen zu Einsatz gekommen ist.
So sieht das Dekor auf dem Rechner aus:

XL-screenshot

In der Mittagspause ab zum Grafiker und zu pünktlichem Feierabend wieder abgeholt - perfekt!

So sieht das Ergebnis aus - es handelt sich um zwei Folien die später übereinander geklebt werden.

dekor-roh

Erst habe ich die blaue aufgebracht und dann die goldene darüber geklebt.
Das Ergebnis finde ich toll!

dekor-aufgeklebt

Nun habe ich nochmal mit Bremsenreiniger die Fette hoffentlich entfernt und mit AutoK Klarlack glänzend lackiert.
Werde das noch zwei bis dreimal wiederholen.
Bin schon gespannt auf das Endergebnis!

 

 

16. MAI

 

Wir haben die XL aus der Garage geschoben und sie begutachtet.

 

Die Frontbremse ist fest, das Rad dreht sich nur unwillig. Woran das liegen könnte wissen wir noch nicht. Wir müssen wohl mal den Bremssattel abnehmen.

 

Ich werde gleich versuchen den Heckfender wieder ansehnlich zu bekommen, die Einfassung vom Rücklicht ist aber nicht mehr zu retten, zumindest optisch.

 

Tobi und XL

 

Tobi und XL2

 

XL Schönheit

 

Eigentlich wollten wir den Auspuff abnehmen um ihn sandstrahlen zu lassen und danach zu lacken.

Leider ist der völlig festgerostet und lässt sich trotz heißmachen und schmieren nicht lösen.

 

Plan ist erstmal die groben Unschönheiten zu beseitigen:

 

Auspuffkrümmer und Hitzeschutz, Endtopf, Fußrastenhalterung, Soziusfußrasten strahlen/ schleifen und lackieren.

Die Schwinge könnte man machen wenn Luft ist, die Faltenbälge ebenfalls.

Wir haben noch eine komplette Gabel ersteigert, vielleicht sind an der auch die Standrohre noch schöner!

 

Den Rahmen und somit die Totalsprengung werden wir dieses Jahr jedenfalls nicht angehen.

Zuviele Baustellen stehen mit den beiden KLR600 noch an.

 

Hoffentlich ist die Technik bei der XL noch gut!

 

So und jetzt ab an den Heckfender!

 

später am Abend

 

Habe den Heckfender geschrubbt.

Die Risse scheinen doch etwas zu tief um sie heraus bekommen zu können.

Denke der Unterschied ist aber deutlich und so ist der Fender auch wieder ansehnlich, wenn auch nicht neu.

 

heck vorher

 

heck nachher

 

 

 

22. Mai 2010

 

Sie läuft!

 

Wir sind überglücklich und schreiben mehr wenn das Championsleagefinale vorbei ist!

 

5220048 

 

23. Mai 2010

 

Nach zwei Wochenenden mit etwas intensiverer Beschäftigung mit der XL haben wir sie zum Laufen bekommen.

 

Eigentlich war es kein Hexenwerk.

 

Vor den ersten Startversuchen haben wir die Ventile eingestelt (bei der Honda eine Wonne, die KLR´s sind mit den Einstellplättchen deutlich lästiger), das Öl und den Ölfilter gewechselt, den Luftfilter eingeölt und nebenbei auch noch das Meiste geputzt.

 

Jetzt stehen noch einige Kleinigkeiten an:

 

- Gabel tauschen

- Drehzahlmesserwelle tauschen

- Chokezug tauschen

- Vollabnahme beim TÜV

- Auspuffanlage sandstrahlen und lacken

- Bremssattel checken

- Gaszüge schmieren

- ANMELDEN & FAHREN

 

 

Noch ein paar Bilder:

 

Nackt...

 

k- 5210029

 

schnell wieder anziehen...

 

k- 5220043

... fertig!

 

 

k- 5220109

 

Stolz wie Oskar...

 

k- 5220062

 

Schnell eine Probefahrt und die Kinder probesitzen lassen.

 

k- 5220075

 

Jonas

 

k- 5220084

Tobik- 5220096

 

Kilometerstand:

 

XL-tacho

 

 

 

Zwei Videos des Freudentags

 

 

 

 

 

3. Juni 2010

 

Wir haben den Chokezug und die Drehzahlmesserwelle getauscht. Der Choke lässt sich somit wieder bequem vom Lenker aus regeln - die Fuhre springt auch prima an.

 

Der DZM hingegen wehrt sich noch nach Kräften und bleibt trotz bzw. auch mit der neuen Welle auf ca. 2000 u/min hängen.

 

Das Auseinandernehmen des Bremssattels hat sich leider nicht auf Dauer als hilfreich erwiesen. Die Bremse ist nach einigen Bremsungen wieder fest.

 

Langeweile kommt also nicht auf.

 

24. Juli

 

Ein aktuelles Bild der XL

 

Eine neue Bremsanlage ist organisiert und muß demnächst verbaut werden.

 

Xl1

 

Auch die Auspuffanlage ist endlich runter. Allerdings musste hier die Flex herhalten. Der Krümmer ist entsetzlich im Endtopf festgegammelt. Ein neuer Krümmer ist besorgt, geschliffen und lackiert und wartet nur noch auf die Montage. Vorher muss allerdings noch der Rest des alten Krümmers aus dem Sebring. Das Biest wehrt sich noch nach Kräften.

 

Auch eine neue/alte Gabel liegt bereit. An dieser ist das Chrom noch gut, nur sind leider die Simmerringe hinüber. Also austauschen und dann zusammen mit neuen Faltbälgen montieren.

 

Danach könnte es zum TÜV gehen. Evtl. warten wir aber die Einführung des Wechselkennzeichens im nächsten Jahr ab...

 

6. August

 

Ein Drehzahlmesser ist per Post gekommen!

 

9. August

 

Eine komplette Vorderradbremse ist angekommen, wir hoffen, dass diese richtig fuktioniert und am Wochenende verbaut wird.

 

Letztes Wochenende habe ich an der Ersatzgabel die Simmerringe getauscht. Bis auf eine Beschreibung im Netz link hatte ich keine Idee, was mir bevorstand.Wie es aussieht habe ich mich aber achtbar geschlagen und nur eine Satubkappe aus Unwissenheit beschädigt. Die Simmerringe habe ich dann mit Bensch vorsichtig eingetrieben und die Gabel dann wieder zusammengesteckt.

 

gabelservice1

 

Erstaunlich wie viel Ölmatsch sich bei der Zerlegung entfernen liess.

 

gabelservice2

 

 

Hoffentlich sitzt alles wieder so wie es soll und wir bekommen die Fuhre endlich komplett fertig.

 

Bevor ich mich an die Gabel gewagt habe musste ich noch den Krümmer aus dem Endtopf entfernen. Der Spaß hatte mich vorher schon eine gute Stunde Arbeit gekostet. Nach wiederholtem langen Kampf ist das Endstück aber endlich raus und ich konnte den Topf abschleifen und lackieren. Das Ergebnis kann sich, zusammen mit dem nochmal aufpolierten Endstück, wirklich sehen lassen.

 

13. August

 

Am Freitag haben wir wie geplant und noch dazu ohne Zwischenfälle die Gabel getauscht, Krümmer und Endtopf wieder angebaut, den Drehzahlmesser gewechselt und auch die frische Bremse montiert.

 

XLGabel2

 

XLGabel

 

Einziges Manko das mir jetzt noch einfällt ist, dass die Birne im DZM hinüber ist und die Fuhre beim Bremsen den rechten Blinker einschaltet und mit dem Bremslicht blinkt... Da muss sich der Bensch drum kümmern!

 

 

 

 

18. Oktober 2010

 

 

Die XL steht für 1299€ zu Verkauf

 

 

22. November 2010

 

Verkauft und wartet auf Abholung...

 

24. November 2010

 

Soeben in gute Hände abgegeben... Adieu!

 

17. Februar 2011

 

Die XL und ihr neuer Besitzer:

 

https://lh3.googleusercontent.com/_WorqBmrlUTk/TU243uK3pCI/AAAAAAAAGUA/INenB5We9Ng/s720/_DSC0315.JPG

 

Mai 2011

 

Leider hat man dem Käufer die XL in Bad Godesberg gestohlen...

 

 

 

 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren: