Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
Fortbewegungsfreunde Vier Dortmunder auf Touren

Gasgas EC 250 (2005)

Logo 1

 

 

 

 

5. Februar 2012

 

 

Eine Gasgas EC250 Baujahr 2004 und Modelljahr 2005.

 

Ersatz für die gestohlene KTM EXC 200 BJ 2011

 

 

Gasgas EC250 2005

 

 

Erste Eindrücke nach zwei Fahrtagen:

 

Die Gasgas scheint die bessere Enduro als meine 2011er EXC 200.

 

Hätte ich das gewusst als ich die 200er noch hatte, hätt ich mich wohl geärgert!

Aber so ist es ja ein gutes Trostpflaster.

 

Das Fahrwerk ist besser, der Motor durch Drehmoment und Leistungsabgabe einfacher zu fahren.

Die 200er war recht spitz und musste wirklich unter Zug bewegt werden.

Das WP Fahrwerk war härter und unsensibler als die Kombination Mazocchi Shiver Gabel und Öhlins Federbein.

 

Ich schaffe mit der 250er Hänge die ich mit der 200er nicht geschaftt habe.

 

Aber Nachteile gibt es natürlich auch.

So ist das Gewicht der Gasi deutlich zu spüren, in Kurven, beim bergen und bei Abfahrten wirklich ein großer Nachteil.

Und die Verarbeitung ist lange nicht auf KTM Niveau!

 

Wer das leugnet sollte sich mal den Schalthebel, die Armaturen, die Fußrasten und die Spaltmasse ansehen. Auch sind die KTM Plastiks viel wertiger.

Allerdings ist meine Gasgas ja auch viele Jahre älter und die aktuellen Modelle kenne ich nicht und vergleiche ich hier ja auch nicht.

 

Zwei Videos der beiden ersten Tage auf der Gasi

 

Bilstain

 

 

 

woanders

 


 

 

noch ein Film von Jogi vom selben Tag

 

 

 

 

Ich muss jetzt ein paar Sachen an der Gasi machen und die eh mal komplett checken.

 

- Hinterreifen drehen und Schlauch tauschen

- Speiche hinten ersetzen

- Öl kontrollieren

- Auspuffanlage tauschen

- Schrauben vereinheitlichen

- JD Kit verbauen

- ggf-. Verkleidung wechseln  

 

Alles erledigt!

 

 

Zwei Filme vom Wochenende

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 

Samstag war es recht warm und der Motor lief obenrum etwas rappelig (zu fett).

 

Hab das JD Kit mit roter Nadel auf 4.Position und ne 180er HD verbaut.

 

Die Nadel hab ich am Folgetag auf die 3.Position gehängt, da war der Motorlauf besser.

 

Allerdings gefiel mir die originale Nadel besser!

 

Vielleicht wechsel ich wieder. Der Verbrauch war allerdings gut!

 

Eventuell bau ich ne 178er HD ein und doch ne andere Nadel...

 

Jetzt muss ich mich erstmal um Bergegurte kümmern und den Kettensatz wechseln.

 

 

 

So sieht der Hobel momentan aus

 

 

Gasgas EC250 2005-Kopie-1

 

 

 

Bergegurte sind verbaut.

 

Am Sonntag gings wieder rund

 

Hier allerdings mit Kays 200er

 

 

Jonas auf Kays 200er

 

 

 

 

 

 

 

Leider läuft der Motor nicht besonders schön.

 

Werde das Vergasersetting überdenken.

 

Nach Rücksprache mit Dubronner:

 

Quetschmaß messen : 2mm

Membran checken : 1mm offen

Leerlaufdüse checken : 38

 

Und dann entscheiden was ich an Nadel und Düse verbaue.

 

Momentan hat die Gasgas unten und oben wenig Leistung, im mittleren Drehzahlbereich passt es.

Und fiesen Magerlauf hat sie auch...

 

Ausserdem werde ich vorn den Gabelüberstand auf 0 setzen. Momentan ist die Maschine sehr labil auf dem Vorderrad.

Das Fahrwerk werd ich auch mal einstellen (Durchhang dynamisch und statisch)

 

Bleibt also genug zu tun!

 

Die Membran ist nicht mehr besonders gut und ich werde sie tauschen

 

Gasgas-EC-250-2005 2809

 

Bestellt ist jetzt eine 40er LLD, eine 178er HD und eine N1EF Nadel.

Damit werde ich es am Wochenende versuchen.

Neue Schäuche kommen auch an der Vergaser.

 

Ausserdem brauche ich neue Radlager vorne und Reifenhalter um den zweiten Felgensatz fertig zumachen.

In meine vordere Felge kommt ein dicker Schlauch um etwas mehr Sicherheit vor Plattfüßen zu haben.

 

 

Dieses Wochenende gehe ich mal mit 178 er HD, 40er LLD und N1EF Nadel ins Rennen.

Bin mal gespannt wie die Gasgas damit läuft und säuft.

 

Membranen sind bestellt aber nicht angekommen bisher, ärgerlich!

 

Membranen sind da!

 

Heute wird alles wieder zusammengebaut und Samstag, Sonntag gefahren.

 

Boyesen-neue Membrane

 

 

 

Tja, das waren zwei Fahrtage die nur aus schrauben bestanden...

 

In Bilstain hab ich x Mal die Nadel umgehängt und die Düsen getauscht und mir beim Probefahren auch noch einen Platten vorne gefahren...

Am nächsten Tag ging es Motorlauftechnisch nicht besser...

Wieder Düsen, Nadlen und Clippositionen wechseln.

 

Alles ohne wirkliche Besserung.

 

Dann habe ich zuhause die Auslassteuerung demontiert und gereinigt.

Die Verkokungen hatten das Langloch etwas zugesetzt und ich hoffe das ist die Ursache für das schlechte Ansprechverhalten.

 

Am Wochenende wird gefahren und getestet.

 

Wechsel des Kettensatzes steht auch auf dem Programm.

 

 

 

 

 

 

Und auch dieses Wochenende ohne vernünftig fahrendes Moped verbracht.

 

Vor lauter Frust auch noch den hinteren Kotflügel zerstört...

 

Am Vergaser liegt es nicht, auch mit dem von Tobis Gasgas läuft meine nicht sauber.

 

Jetzt wird der Zylinder demontiert und die Auslassteuerung komplett neu gelagert.

 

Zünkabel und Kerzenstecker erneuere ich sicherheitshalber auch.

 

 

 

 

Getestete Vergasereinstellungen:

 

rote und blaue Nadel von JD Kit

N1ED, N1EE, N1EF Nadel jeweil in 2-3 Positionen

 

168, 175, 178, 180er Hauptdüsen

 

35, 38, 40er Leerlaufddüsen

 

entsprechend Luftschraube getestet

 

 

 

 

 

Auch das folgende Wochenende sollte nicht besser werden.

 

Nochmals der Austausch aller möglichen Düsen und Nadeln etc. und ein vergebener Tag in Bilstain.

Kerzenstecker und Zündkabel auch erneuert...

 

Samstag dann nocheinmal mit Jogis Hilfe Lichtmaschine getauscht und Zündspule getestet.

Ebenfalls ohne Änderung.

 

Die Karre wollte nichtmal mehr angehen und musste angeschleppt werden!

 

Jogi hat die Gasgas dann mit nach Remscheid genommen, so war sie also in kundiger Hand. Zum Glück!

 

Die Membranen die keine zwei Wochen alt waren sind total verschlissen, das hätt ich nie bemerkt!!!

 

Foto folgt

 

 

Das ist sicher schon ein großer Teil der Motorprobleme gewesen.

 

Jetzt sind aber noch Kolben und Zylinder nagelneu, Getriebeöl und Kühlflüssigkeit ebenso.

 

Und zwei Auslasskammervergrösserungen sind auch drauf.

 

Ich bin soooo gespannt wie die Gasi nun läuft!

 

Hoffentlich komme ich am Samstag kurz zum testen in Bilstain.

 

Sonntag gibt es ja kein LUX Xtrem für mich da ich den Startplatz abgegeben hatte.

Aber zum Motor einfahren wär das wohl auch etwas krass gewesen!

 

Aber vielleicht fahre ich Bernissard mit.

 

 

 

27. März 2012

 

Die Gasgas rennt!

 

Probelauf in Bernissart ist erfolgreich verlaufen.

 

Das Motorrad läuft gut und macht Spaß.

Jetzt kommen noch ein paar Teile dran:

 

Neuer, hoher ZAP Lenker in schwarz, Sitzbankbezug SDV neu, Kettensatz neu (DID VX2 gold+Stealthkettenrad 51Z, Ritzel 13Z) wenn möglich noch ein neues Heck und ein neuer Hinterreifen (versuche mal den 140er VeeRubber)

Einen Betriebsstundenzähler hab ich auch gekauft, jetzt wo der Motor neu ist pass ich drauf auf!

 

Film vom Sonntag:

 

 

 

 

Hoffentlich beginnt jetzt der Fahranteil mit der Gasgas, geschraubt hab ich genug in den letzten Wochen !

 

Entgegen meiner anfänglichen Begeisterung vermisse ich mittlerweile übrigens das Handling meiner 200er...

 

Man kann ja nicht alles haben!

 

 

02. April 2012

 

Am Samstag war ich beim IGE Lauf in Wolfshausen.

 

Platz 42 und problemloses Ednuro waren klasse.

 

 


 
 

 

 

Sonntag gings in den Sand.

Das war noch besser!

 

 


 
 

 

 

Super Wetter, super Begleitung und es hat viel geklappt.

 

Jetzt bekommt die Gasgas noch ein neues Kleid was besser zum Bus passt ;-) und andere Handprotektoren.

 

 

 

 

05. April 2012

 

Ist Zustand der Gasgas

 

Gasgas April2012

 

11. April 2012

 

Ein klasse Osterwochenende!

 

Ein Tag im Sand:

 

 


 

Ein Tag im Wald:

 

 

 

  Die Gasgas läuft sauber und ohne Probleme.

 

 

17. April 2012

 

Leider war mein Rennen in Aarbergen nach einer und einer halben Runde vorbei.

 

Bei einem Crash hab ich mir ne leichte Gehirnerschütterung und einige Prellungen geholt.

 

Glück im Unglück wahrscheinlich.

 

Nachdem ich in Spurrillen aus meiner beabsichtigten Fahrspur gekommen bin, hat mich ein Fahrer umgeballert der seinerseits nicht ganz geradeaus gefahren ist.

 

Ein paar Eindrücke vom Renngeschehen und der schönen Strecke gibt es diesmal nicht aus der Fahrersicht:

 

 

 

Hoffentlich kann ich kommendes Wochenende wieder fahren!

 

Die Gasgas sollte fahrbereit sein.

 

 

25. April 2012

 

Das Getriebeöl ist frisch gewechselt, ein neuer Luftfilter kommt auch noch rein.

 

Ich hab einen anderen etwas flachgeren Lenker wieder draufgebaut, der hohe ZAP Endurolenker war mit der Erhöhung zuviel und ist jetzt auf der Husaberg montiert die keine Lenkererhöhung hat.

 

Die Gasgas ist fit für den nächsten Ritt!

 

Gasgas und berg

 

 

19. Mai 2012

 

Verkauft an einen jungen Typen aus dem Süden...

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren: