Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
Fortbewegungsfreunde Vier Dortmunder auf Touren

Beta 300 RR

22.April 2013

 

 

 

Lange zögern und hadern ist nicht so mein Ding, zumindest wenn es um den Kauf einer neuen Enduro geht!

 

Ein Jahr, 136.5 Betriebsstunden und 3051 Kilometer bin ich nun mit meiner wirklich sehr guten, zuverlässigen und schönen 2012er Husaberg TE 300 gefahren (siehe hier: link) und jetzt wollte ich gern wieder etwas Neues.

 

 

Für mich stand fest: 300ccm2 und zwei Takte sollten es wieder werden.

 

Die aktuellen Husaberg Modelle gefallen mir optisch nicht so und ich fand sie auch zu teuer.

KTM kam aus selbigem Grund nicht in Frage.

 

Blieben noch Gasgas, TM und Beta.

 

Die Gasgas ist sehr preisgünstig zu bekommen und ein super Händler mit Marc Haftka in Werl ( link ) wäre auch vorhanden. Aber der anzunehmende Wiederverkaufswert hat mich davon abgehalten.

 

Die TM finde ich ist das schönste Enduromotorrad was man momentan kaufen kann.

Was mich abschreckt sind der fehlende E-start und das fünfgang Getriebe.

 

So blieb die frisch neu entwickelte BETA 300.

 

Über den Händler Andreas Herresthal ( link ) berichteten alle Endurokumpels nur gutes und sein Angebot ist auch gut gewesen.

 

Letzte Woche habe ich bestellt, diese Woche hole ich die Beta dann ab.

 

Verbaut sind schon Kühlerschützer und dann geht das pimpen natürlich erst richtig los!

 

Plan stand heute:

 

- kurzer FMF Endschalldämpfer

- Bergegurt vorne

- Bremsscheibenschutz vorn und hinten

- Cycra Handprotektoren

- Fastway Fußrasten

- Gabelentlüfter

- Gabelschutzaufkleber

- Aluminium Motorschutz

- Tubliss hinten und Mousse vorne

- Achsauszieher vorne

 

Und dann will ich noch versuchen den blauen Felgensatz von meiner Husaberg in die Beta zu bauen.

 

Ich werde berichten und hoffe sehr eine gute Entscheidung getroffen zu haben...

 

 

22.April 2013

 


Meine neue Beta300RR ist da!

 

Kauf beim ZAH resize


Hab ich sie eben mal ein paar Stunden mit Tobi in der Garage unter die Lupe genommen und schonmal etwas gepimpt.

Macht einen sauber verarbeiteten Eindruck, nicht ganz auf KTM/Husaberg Niveau aber schon sehr schön!

Hab jetz Cycra Handschutz, leichte LiPo Batterie, Achsauszieher, Fastway Fußrasten, Gabelentlüfter und Gabelaufkleber drangebaut und die Heckleuchte und den Kettenschutz abgebaut.
Kühlerschützer waren ja schon dran.

 

Achsauszieher resize

 

LIPO Batterie resize

 


Mal sehen was mir noch so einfällt in den nächsten Tagen


Morgen wird sie eingeritten!

 

Beta300RR NEU klein

 

Beta neu1

 

Beta neu2

 

Beta neu3

 

Ich freu mich!

 

 

28.April 2013

 

 

Die erste Ausfahrt war am Samstag.

Dezente 85 Kilometer und drei Betriebsstunden!

 

erste Fahrt resize

 

Der Motor ist sehr gut fahrbar. Untenrum super weich einsetztend und dann mit ordentlich Schub ohne zu überraschen. Bester Motor den ich bisher gefahren bin!

Die Geometrie ist ebenso top, Kupplung ist super, Bremse ist super, Gewicht scheint sehr gut.

 

Das Fahrwerk ist mir zu hart, aber das mag sich noch einarbeiten und ich muss es noch einstellen.

 

Die Beta ist sehr nervös auf dem Vorderrad, da muss man schon aktiv fahren und weit nach vorne rutschen in den Kurven. Und durch den Sand geht es nur unter Zug vernünftig geradeaus. Wundert mich sehr, heisst es doch die KTM/Husaberg sei nervös. Meine Husaberg war da jedenfalls deutlich stabiler!

 

Ein Witz ist die saukleine Tanköffnung und die von Beta vergessene Möglichkeit den Getriebeölstand nachzusehen!

Die Bedienkraft der Kupplung ist mir zu hoch, ich hoffe das arbeitet sich noch ein.

 

Die Verarbeitung des Motorrades ist gut, leicht schlechter als die der KTM.

Bsp. Halterung der Brembokupplung, Einstellschrauben der Kettenspanner, Schraubenqualität.

 

So restlos überzeugt bin ich noch nicht wie man wahrscheinlich lesen kann...

 

Kommt noch dazu das irgendwo Kühlwasser austritt und sich eine Schlammpackung um die Wasserpumpe breit macht.

Sowas kotzt mich dermassen an!

 

So nebenbei passte die Vergaserbedüsung auch noch nicht. Der Motor lief stets etwas nach.

Habe jetzt statt 35 Leelaufdüse eine 38er verbaut und die Nadel auf den 2. Clip von unten, also fetter, gehängt.

Auch wenn viel Platz um den Vergaser zu sein scheint kam ich beim Düsenwechsel nicht um einen Ausbau rum. Und das ist wahrlich keine Freude!

Sehr eng und hartes Luftfiltergummi machen es nicht einfach.

 

Den Schwimmerstand habe ich noch korrigiert weil die Beta den ganzen Bus auf der Rückfahrt vollgesifft hatte.

Hoffentlich ist da auch der enorme Spritverbrauch mit zu erklären!

 

Mittwoch wird dann wieder gefahren und das klappt dann hoffentlich auch besser.

 

Ach, der Serienreifen ist hinten echt kein Zustand, da muss ich dringend was anderes drauftun.

 

Die Husaberg Felgen will ich versuchen mit Hilfe eines Freudes passen zu machen.

 

Die Cycra Handprotektoren sind leider so verschraubt das sich die Gabel oben nicht mehr verstellen lässt. Da muss ich entweder ne kleine Lenkererhöhung oder andere Protektoren verbauen.

 

 


 

 

 

 

28.April 2013

 

Es hat mir keine Ruhe gelassen. Heute bin ich nochmal 40 Kilometer mit der Beta gefahren.

War ein guter Mix aus ballern, Singletrail und klettern, aber noch immer nicht völlig überzeugend.

 

an steinkante resize

 

Finde das Moped noch immer zu nervös, mag an mir liegen, vielleicht stell ich mich beim Umstieg blöd an...

 

Und den leichten Magerlauf hat auch die größere LLD+höhere Nadel nicht beseitigt.

Ich bekomm es auch nicht hin einen sauberen Leerlauf einzustellen.

Egal wie feinfühlig man Leerlauf und Luftgemischschraube dreht das wird nicht richtig gut!

 

Ölen tut der Motor auch noch kräftig um die Wasserpumpe herum!

 

Fahrwerk ist bis auf den Durchhang kontrolliert und eher auf der weichen Seite.

Trotzdem ist es zu hart.

 

Habe heute abend noch lange mit Olli die Felgen vermessen um die KTM Felgen in die Beta bauen zu können.

Hoffentlich klappt das alles so wie wir das gemssen und geplant haben!

 

 

 

30.April 2013

 

Ich war mit der Beta beim ZAH in Marl.

 

Der Deckel der Auslassteuerung war unten an der Wasserpumpe wohl nicht ganz angezogen! Hoffe jetzt ist es dicht, wäre dann ja ne Kleinigkeit gewesen.

 

Andreas Herresthal ist jedenfalls ein super freudlicher und kompetenter Händler, bin froh beim ihm gekauft zu haben!

 

Den Schwimmerstand hat sein Mechaniker nochmal neu eingestellt. Bin gespannt ob nun der Leerlauf nun passt!

 

Die Felgen der Husaberg sind mit Ollis Hilfe jetzt auch in der Beta.

 

Super Arbeit von ihm!

 

 

Beta-Husaberg Felgen

 

 

 

01.Mai 2013

 

Die Beta und ich sind nach 175 Kilometern jetzt Freunde! Glaub ich zumindest!

 

Es mag an den Reifen gelegen haben, oder ich musste mich dran gewöhnen.

 

Jedenfalls hab ich jetzt deutlich Spaß an dem Moped!

 

am hohen xy resize

 

Leichten Magerlauf habe ich aber trotzdem noch...

 

Mal sehen wie ich das behoben kriege.

 

Und die Gabel ist, obwohl ich sie voll aufgedreht habe noch immer etwas fest. Denke ich geb die bald zum Service beim Andreas ab.

 

 

 

01.Mai 2013

 

Am Samstag waren wir wieder unterwegs.

 

Video des Tages:

 

 


 

 

 

 

Jonas mit Beta

 

 

Der Leerlauf der Beta ist noch immer nicht stabil und mit der Reichweite von 40 Kilometern bin ich so garnicht einverstanden!

 

Ansonsten läuft das Moped gut!

 

 

 

13.Mai 2013

 

Wieder war ich ordentlich unterwegs mit der Beta.

 

Die Bedüsung habe ich magerer gemacht in der Hoffnung den Durst ein wenig  zu reduzieren.

 

Die 38er Leerlaufdüse war zu fett.

 

Also Stand heute:

 

165HD - 35LLD - Nadel NZ2J 2.Clip von oben

 

Motor läuft damit sauber, minimaler Nachlauf nach Tiefsand/langer Auffahrt und Vollast.

 

Aber nach 30 Kilometern ist der Tank auf Reserve gewesen.

 

Das ist inakzeptabel!

Kostet einerseits ein Vermögen an der Tankstelle und schränkt auch unwahrscheinlich beim fahren ein.

 

Das Fahrwerk habe ich jetzt komplett aufgedreht, das sollte nach 12 Betriebsstunden eingefahren sein.

So passt es ganz gut, ich finde es noch immer recht hart vorne.

Bin gespannt was da für eine Feder drinsteckt!

Werde die Gabel zum Service geben wenn ich Zeit finde.

 

Am Wochenende geht es zum 24h Rennen nach Langensteinbach -  das wird bei dem Spritverbrauch ein teures Unterfangen...

 

Hinten habe ich mir leider am Donnerstag einen Platten gefahren.

Der Goldentyre 216 X ist mir echt ans Herz gewachsen, aber eine Stolle ist halb ausgerissen und somit ist der Reifen mit TUbliss nicht mehr zu fahren. Das kann man an der Stelle auch nicht flicken, leider!

 

Ich hab Samstag einen Mitas C12 (rot) gefahren. Ist nicht schlecht aber hat eine sauharte Karkasse.

Für den Wald werd ich mir den original Michelin Endurocompetition III mit Tubliss auf die originale schwarze Felge bauen. Dafür brauch ich aber noch ein 50er Kettenrad, original ist da ein 49er verbaut.

 

Was ich zum ersten Mal versucht habe ich die Verstellung der Auslassteuerung.

Hatte bisher immer drei Umdrehungen rein und der Motor hat ordentlich Rums!

 

Habe dann vier Umdrehungen (also späteres Öffnen der ALS) getestet, das war mir aber aus Kurven heraus und bei sehr knappen Anfahrten zu träge.

Aber es ist schonender zu fahren.

Ich hab aber wieder auf ca. 3.3 Umdrehungen rein gestellt. Passt mir so.

 

Generell finde ich hat der Beta Motor wirklich richtig Kraft.

Ich habe ihn auch bei richtigen Quälereien nicht zum kochen gebracht und auch die Kupplung verliert keinen Druckpunkt oder fängt wie bei KTM/Husaberg das Knacken an, toll!

 

Leider ist die Kupplungsbetätigung noch immer zu hart.

Da ich immer nur mit einem Finder an der Kupplung arbeite, weil ich sonst meiner Meinung nach zu wenig Gefühl habe, fällt es mir irgendwann echt schwer die Kupplung zu ziehen.

Und das ist nicht gut!

 

Vielleicht kann man einen anderen Geber verbauen oder etwas schwächere Federn verwenden.

Leider sind nur vier Stück verbaut, da kann man auch als "Quick fix" keine rausnehmen.

 

 

 

 

13.Mai 2013

 

 

Das 24h Enduro in Langensteinbach liegt hinter mir und der Beta.

 

Welch eine Schlacht im tiefen Schlamm!

 

Leider lief es nicht so wie ich mir das vorgestellt hatte...

 

fahrerlager lsb

 

Wir hatten im vierer Team zwei Ausfälle der Gasgas-Fraktion. Einmal ein hängender Vergaser und einmal ein gestauchter Fuß des Piloten.

Sicher nicht die schlimmsten Defekte aber Grund genug für die beiden auszusteigen.

 

Nachdem ich vier Stunden gefahren war und wir zu Zweit wenig Motivation spürte weiter zu fahren habe ich dann aufgehört und mich geärgert.

 

War eine Erfahrung und nächstes Jahr komme ich wieder!

 

 


 

 

 

 

Die Beta lief gut und hat trotz des immensen Schlamms nur Bremsbeläge hinten gebraucht.

 

Nur gesoffen hat sie wieder wie keine andere!

 

 

Am Sonntag steht das Rennen in Werl an und das Bike ist wieder hübsch sauber und abgeschmiert in der Garage.

Ich hoffe ich muss nicht nachtanken!

 

 

02.Juni 2013

 

Werl ist für mich bestens gelaufen!

 

Die Strecke war total matschig, tief und verspurt. Das Wetter war richtig beschissen und es regnete auch noch während des Rennens...

 

Ich erwischte einen SUPER Start und ging in Führung.

Mit der Strecke kam ich ganz gut zurecht aber die Beta lief eher nicht so toll.

Nach einer Stunde hiess es mal wieder nachtanken.

Und nach Vollast ging die Fuhre zweimal aus.

 

Ich dachte nach der Zielflagge schon das ich ganz gut durchgekommen sei.

Mehr überholt als überholt worden, aber halt auch Zeit verloren beim Tanken und Moped wieder starten...

 

Tja, aber bei der Siegerehrung bin ich fast umgefallen!

 

Platz 1

 

Werl Enduro 1

 

Pokal Werl

 

Vorderreifen gewonnen und den Pokal mit der 1!

 

Man ich freu mich jetzt noch drüber!

 

 

 

Das Putzen danach hat länger gedauert als das Rennen selber.

 

Was wirklich schlecht gelöst ist, sind die Eingriffe hinten am Heck der Beta.

Zwar lassen die sich gut greifen aber es kommt eben auch aller Schmutz mit durch bis in den Luftfilterkasten und in den Heckrahmen.

 

Hier sieht man das ganz gut.

 

Foto

 

Ich werde dort noch einen Teichflies oder sowas in der Art reintun damit sich da nicht alles sammeln kann.

 

 

 

 

 

01. Juni 2013

 

 

Dies Wochenende waren wir wieder fahren.

 

PanzerTÜV

 

Und die Beta säuft mich weiter arm.

Hier mal ein Bild von dem Rest Sprit der noch 32 Kilometern noch im Tank war.

Ca. ein Liter!

 

Beta Spritverbrauch

 

Jetzt ist auch noch der Tacho ausgefallen, die Kabel sind dermassen knapp verlegt das ein Stecker ausgerissen ist.

Man kotzt mich das an!

Das darf an einem neuen Bike einfach nicht sein!

 

Mal sehen was das noch gibt.

Ein neuer Vergaser ist angeblich bestellt und unterwegs...

 

Dafür ist die Italo-Schlampe ja ganz hübsch anzusehen

 

Beta nach 20

 

 

Am Montag hab ich die Beta zum Andreas nach Marl gebracht.

 

Er macht einen kompletten Fahrwerksservice und repariert den Tacho.

Hoffentlich kommt der Vergaser auch aus Italien und das Moped lässt sich dann endlich auch mal längere Etappen fahren...kostet ja auch dazu noch ein paar Euro immer 20l auf 100Km zu verbrauchen!

 

 

 

9.Juni 2013

 

Am Freitag bin ich bei Andreas Herresthal in Marl gewesen und habe meine Beta wieder abgeholt.

 

Er hat mein Fahrwerk gemacht und den Tacho wieder frisch gemacht.

 

Das Beste ist aber das wir den neuen Vergaser einbauen konnten der aus Italien gekommen war.

 

Samstag haben wir dann getestet.

 

neuer Vergaser

 

Noch etwa 0.7l im Tank bei fast 55Km.

 

Schon eine ordentliche Verbesserung zu vorher!!!

 

Jetzt nochmal den Schwimmerstand nachstellen damit der Vergaser nicht so schnell überläuft und dann sollten auch 60Km machbar sein.

 

Jonas am spielplatz

 

Das Fahrwerk ist jetzt ziemlich soft und gefällt mir sehr gut.

 

Nächste Woche gehts endlich wieder in den großen Wald hoffe ich - das ist momentan einfach mein Lieblingsgelände!

 

 

15.Juni 2013

 

 

Ich war mit der Beta in Werl auf der Crosstrecke. Eigentlich hatte ich das Moped nur als Backup in den Bus gestellt weil ich mir nicht sicher war ob der neu gekaufte Crosser zuverlässig ist.

 

Wie es sich rausstellte war er es nicht und nach der Mittagspause bin ich dann die Beta auf der MX Piste gefahren.

 

Ist schon etwas anderes als mit nem Crosser da zu fahren.

Das Fahrwerk ist zu weich, obwohl ich es komplett zugedreht hatte!

Der Motor ist eigentlich zu stark, lässt sich aber wie gehabt gut dosieren.

 

 

Spaß hab ich trotzdem gehabt. Die Beta ist frisch durchgeputzt und mit neuem Getriebeöl wieder einsatzbereit.

 

Den Schwimmerstand hab ich nochmal umgestellt. Das Nadelventil schliesst jetzt früher. Hoffe so verliere ich weniger Sprit und meine Reichweite erhöht sih nochmal etwas.

 

 

 

18. Juni 2013

 

Gerade aus Bilstain zurück, es war unfassbar heiss!

 

Und trotzdem gibt es noch Stellen die nass und schlammig sind.

 

Die Beta passt bestens nach Bilstain, meiner Meinung nach ist sie dort sogar besser als in wirklich schnellem Geläuf.

 

Habe viel Spaß gehabt.

 

Hier zwei Fotos von Kletterpassagen

 

Beta im Bach resize

 

Beta im Bach2 resize

 

 

 

23.Juni 2013

 

Ein Tag im Wald mit richtig gutem Enduro und ein Tag im Sand mit richtig flüssigem Enduro standen am Wochenende an! 

Das war echt top!

 

Bild von der Waldtruppe

 

Gruppe im wald

 

Bild vom Sonntag nach dem unwetter

 

Jonas im Sprung BETA

 

 

 

09.Juli 2013

 

Wenn ich schreibe ich war viel fahren ist das nicht gelogen denke ich.

Allerdings war ich auch mit dem Crosser unterwegs

 

 

Heut war ein super EnduroTag ganz in Heimatnähe.

Das sowas möglich ist hätt ich nie gedacht!

 

 

im wald bei olli 1

 

im wald bei olli

 

Nach 35 Kilometern musste ich mal wieder zur Tanke...

Super so ganz ohne den StvO Kram mitten in Deutschland an der Hauptstrasse.

Zum Glück hatt ich Mischöl dabei.

 

an der tanke

 

Die Beta wird wohl jetzt zur Kontrolle nach Italien geschickt.

Hoffe dann hat der Durst meiner 300er ein Ende.

Bin sehr gespannt was dabei rauskommt!

 

 

 

 

22.August 2013

 

Sie ist wieder da!!!

 

Zurück aus Italien steht die Beta wieder bei mir.

 

Es ist ein großer Tank drauf, was ansonsten gemacht worden ist weiss ich noch nicht da in Italien noch Werksferien sind.

 

Scheinbar sind einige Motordichtungen neu und die Vergaserschläuche sind anders, bzw. normal verlegt. Ich hatte den Überlauf ja hochgelegt weil ich da den Spritverlust vermutete.

 

Beta nach Italien

 

Die Probefahrt lief jedenfalls gut!

 

Am nächsten Wochenende ist das Rennen in Lingen!

 

Beta im Sprung Crone

 

 

 

18.September 2013

 

Das Rennen in Lingen lief gut, allerdings mit einem Mal nachtanken...

 

Beta Lingen Vollgas

 

Ansonsten ist das Fahrwerk für die Sprünge grundsätzlich zu weich gewesen. Ich hatte zwar fast komplett zugedreht, aber das Durchschlagen war trotzdem heftig.

 

Ist fürs Enduro, auch fürs schnelle echt gut, zum springen aber nicht gemacht!

 

In Italien hat man die Beta wohl auf dem Prüfstand gehabt und sagt der Motor habe volle Leistung bei normalem Verbrauch.

 

 

Leider ist der Verbrauch unverändert!

 

Nach 48.5 Liter ist der Tank leer und, das obwohl der große Tank verbaut ist!

 

Sonst läuft die Beta klasse.

 

Hier noch Bilder vom Wochenende

 

Beta an Kante 2

 

Moped in Mongolei

 

 

Und fürs kommende Rennen in Winkel am Wochenende ist die Beta auch durchgesehen und alles ist frisch!

 

Das 5 Stunden  Vulkanenduro kann also kommen!

 

 

beta vor Winkel

 

 

 

 

 

23.September 2013

 

Winkel war wieder ein Traum!!!

 

Was die Jungs da auf die Beine stellen ist einfach große Klasse.

 

Winkel nacht

 

 

 

Drei wundervolle Tage und ein super Rennen.

 

Wir sind auf Platz 21 von ca. 80 gelandet.

 

grün meine, lila Tobis Zeiten:

 

Rundenzeiten Winkel

 

 

Winkel hart oder zart

 

Bin sehr zufrieden, das Starterfeld war auch echt stark!

 

Die Beta lief gut, hat aber gesoffen wie immer. Und die große Kupplungsdeckeldichtung ist undicht seit das Moped aus Italien zurück ist. Eine echte Schweinerei!

Zumal man den Ölstand nicht kontrollieren kann da die Kontrollöffnung nicht vorhanden ist...

 

Ich hab langsam echt die Faxen dicke!

 

 

 

Hier ein Video von einer Runde

 

 

06.Oktober 2013

 

War doch nochmal mit der Beta fahren.

 

Hat wieder gesoffen wie sonstwas.

 

60 Kilometer und 11 Liter, hatte extra noch ne PET Flasche mit auf die Tour genommen!

 

Beta Angstkante

 
 

 

Ende Oktober 2013

 

Tobi hat die Beta nach Marl zum Händler gebracht. Ich gebe Sie in Zahlung und bekomme Mitte November ein 2014er Modell.

 

Vor der Ablieferung habe ich diverse Gimmicks wieder abgebaut und werde diese an die Neue stecken.

 

Es liegen bereit:

 

- 5mm Lenkererhöhung

- Cycra Handguards

- Gabelentlüfter

- Li-Ion Batterie

- der blaue Husabergradsatz mit Mousse und Tubliss

- Carbon-Birnenschutz

- Kupplungsnehmerschutz

- Kühlerschützer

- Fastway Fußrasten

- Achsauszieher

 


 

 

 

 

 

 

 

Wartung/Umbau Stunden / Kilometer    

 

Ölwechsel 3 Bh / 85 Km


Bremsbeläge hinten, Luftfilter und Öl  15 Bh / 320 Km

 

Fahrwerksservice komplett, neuer Vergaser auf Garantie von Beta, Luftfilter 18 BH / 420 Km

 

Ölwechsel 20 BH / 487 KM

 

Luftfilter neu, Vorderreifen neu, Bergegurt montiert 24 BH / 545 KM

 

Ölwechsel 43 BH / 1040 KM, Luftfilter neu, Radlager hinten neu

 

49 BH /1150Km Ölwechsel, Luftfilter neu