Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
Fortbewegungsfreunde Vier Dortmunder auf Touren

90´er KLR 600B Wiederaufbau

Logo 1

 

 

Eine dritte KLR 600 ist im Stall!

Abgeholt aus Duisburg Rheinhausen am 27.11.2009 steht nun die dritte KLR bereit!

Der Verkäufer war ein netter Kerl der die KLR für den Winter gekauft hatte um sich das Chrom an seiner 1500er Goldwing nicht noch einen Winter zu versauen.

1.jpg

Er hat den Hobel ca. 3000km gefahren bis ihm die Vorfahrt genommen wurde. Die gute Nachricht: die KLR hat wohl nur wenig Öl gebraucht ;-) Er hat hingegen leider ordentlich Schaden genommen beim Unfall.
Die Bestandsaufnahme in Duisburg beim Abholen ist kurz ausgefallen. Immerhin läuft der Motor recht sauber!

Der Transport war wie immer fachgerecht...
 

Bensch-KLR-600_0505.jpgMit durchdrehendem Reifen übers Klappbett...

2.jpg


Leider ist die Kiste nach einem Unfall krumm und schief!

Wir werden den Rahmen komplett erneuern müssen und alles überholen. Mal sehen wie´s wird!
Die Standrohre sind vom Vorbesitzer schon erneuert worden.

Ein paar Daten:

Baujahr: 1989
Kilometerstand: ca. 47.000km davon 20.000km scheckheftgepflegt
Vorbesitzer: ca. 5



Stand 26.Dezember

Die Maschine steht im Keller und wird langsam immer weniger.
Wir demontieren alles und bringen den Ersatzrahmen etc. demnächst zum strahlen und lackieren.
Hoffentlich bekommen wir das Puzzle wieder zusammen ;-)
Der Motor sieht übrigens sehr gut aus-
Kreuzschliff ist zu erkennen und es ist ein Übermaßkolben 0.5 verbaut.
Der schöne Zylinderkopf läuft( bzw. läuft nicht) auf meiner KLR 600 A1...
Müssen uns überlegen welchen Kopf wir verbauen. Vielleicht kann Dieter ja wirklich die Köpfe aufarbeiten?!

So siehts aus:

Bensch-KLR-600 0909

Und diesen Pfusch haben wir unterm Heckfender gefunden:

Bensch-KLR-600 0907

Eine Befestigung mit mit blauem Baumarktspachtel!
Der Winkel fürs Nummernschild ist allerdings auch sehr schön.

26.12.2009

Heute den Rahmen mal blank gezogen..

Bensch-KLR-600 0917
Rechts der krumme alte und links der andere...


27.12 Nachts!

Teile geputzt, aufgearbeitet und gesichtet.

PC280167

PC280169
28.Dezember

Heute sind zwei Vorderradfelgen mit der Post gekommen.
Beide mit Bremsscheibe aber nur eine ist original (oben).
Von welchem Hersteller ist die andere?

PC280175

PC280174

Ansonsten weiter geputzt und die Auspuffblenden und Kleinteile lackiert.
Aber es ist noch früh und wir werden sich noch was schaffen heute!
Die Faltenbälge sind grad in der Spülmaschine, ob das gut wird?
Ein Achszapfen ist im Gefrierschrank, ob der nachher wieder passt?

-  Er passt wieder!

Auch der erst widerspenstige Bolzen des Federbeins hat sich mit etwas Gewalt austreiben lassen, so dass jetzt auch Schwinge und Federbein gereinigt werden konnten. Ausserdem ist die alte verranzte Feder gegen eine alte von Tobi getauscht worden.

Die Optik wird bei diesem Mopped wohl das grösste Problem werden. Die Plastikteile sind allesamt in miesem Zustand - egal ob lackiert oder völlig ausgeblichen! Auch der Tank ist nach dem Unfall gestaucht und nur noch als hässlicher Ersatz zu verwenden. 
Ein anderer, den wir wohl von Dieter bekommen können muss erst noch lackiert werden. Vorher müssen wir uns noch für eine Farbe und ein Dekor entscheiden...

Anfang des Jahres sollte der Zusammenbau erfolgen - abwarten!


5. Januar 2010

Fast alles ist geputzt und liegt ordentlich auf dem Kellerboden verteilt.
Für den Tank, der vom Unfall leider verbeult ist, ist Ersatz gefunden.
Entweder wir nehmen einen Tank aus Dieters Beständen oder geben den bei ebay gekauften zum Lackierer.
Insgesamt scheint diesmal die Optik ein Problem zu werden.
Wir müssen beide Seitenteile, den Tank, die Frontmaske und das Heckteil lackieren lassen.
Leider ist die Basis teils bereits lackiert, oder muß noch geschliffen werden - und was der Lackierer haben will steht noch auf einem anderen Blatt.

Fest steht, dass es eine weisse KLR werden soll!
Das Dekor von den 84/85er Maschinen habe ich ja noch liegen (allerdings weiss-blau nicht rot-blau)
Die Kotflügelaufkleber habe ich wegen Nachfrage im KLR Forum auch noch gezeichnet.
Es gibt vier Varianten und bei diesem Mopped würden passt folgende wohl am besten:

VAR 3

Das Graue ist transparent und die Qualität ist nur wegen der jpg Kompression so schlecht!

Wir werden allerdings diesmal einen Kotflügel aus dem  Zubehör verbauen.
Der Preis den originalen abzubeitzen und dann lackieren zu lassen wäre wohl zu hoch.
Momentan ist dieser Favorit:

kotflügel goetz
Nicht gerade original, aber weiss.
Handprotektoren haben wir auch bei Götz gekauft.
Wieder die Barkbuster OTW für 36,85€ inkl. Versand welche in grün an der KLR600 A1 montiert sind.
Die kosten sonst immerhin das doppelte!

barkbuster

Schwarze Faltenbälge sind ebenfalls bestellt und es sind angeblich die letzten originalen die noch lieferbar waren.
Gabelprotektoren hat Micha wohl noch in weiss für die KMX oder KLR- mal sehen wie man die aus seiner Schatzkammer bekommen kann ;-) !

Ansonsten hat Dieter noch einen Zylinderkopf mitgenommen, wenn der die aufarbeiten lassen könnte - WOW...

Ach, eine Schraube will nicht aus der Schwinge raus und hat promt unseren niegelnagelneuen Bohrer zerstört. Wieder am falschen Ende gespart!

Leider neigt sich die freie Zeit dem Ende entgegen.
Ich muß wieder ins Büro und Tobi sein Examen vollbringen!
Dabei muß doch noch der Rahmen gestrahlt und lackiert werden und an der grünen noch die Zündung etc. kontrolliert werden...und meine schöne KTM brauch auch mal wieder Zuwendung ;-)

Habe gestern noch vergessen Bilder vom Steuerkopf einzustellen.
Der Unfall muß das ganze Moped fürchterlich durchgeschüttelt haben!

Links das heile, rechts das kaputte Teil:

Bensch-KLR-600 0942


Grad sind die letzten lieferbaren Faltenbälge (original schwarz) an den neuen Besitzer geliefert worden:

Foto 6

Update 19.01.2010

Heute hab ich Hauptrahmen, Heckrahmen, Unterzug und Auspuff zum strahlen abgegeben.

Die Teile werden glasperlgestrahlt und sind dann rostfrei, wieder ansehnlich und vor allem lackierfertig. Mit Spannung erwarten wir den Preis für das Vergügen - es wird minutengenau abgerechnet!  Gemacht wird das von KST Hagen -  link

Ausserdem sind die Aufkleber für die Schwinge und der Kotflügel eingetroffen.

20.01.10

Überraschung! Schon um halb elf heute morgen kam der Anruf von KST - die Teile sind bereits fertig gestrahlt. Obendrein war der Spaß nicht einmal teuer. 45 € für alle Teile.

Fotos folgen nach Abholung.

Als nächstes steht die Lackierung auf dem Progamm. Dabei fallen folgende Arbeiten an.

- Hauptrahmen und Unterzug in schwarz
- Heckrahmen in silber
- 2 Seitenteile in weiss + Vorarbeiten
- Heckfender in weiss + Vorarbeiten
- Gabel/Bremsscheibenprotektor in schwarz + Vorarbeiten
- Tank in weiss + Vorarbeiten incl. spachteln
- (für die KTM Windschild und Cockpitverkleidung)

Mal sehen, ob und wo wir eine günstige Lackiererei finden...

Update 21.01.2010

Hier die versprochenen Fotos:

Erstmal den Rahmen komplett mit Schrauben versehen und am Steuerkopf ne kleine Abdeckung aus Kabelbindern und Modellbaupappe gebaut...

Bensch-KLR-600 0570

Und hier das Ergebnis:

Bensch-KLR-600 0572

Noch ein kleines Panorama vom Keller:

Bensch-KLR-600 0573

Morgen erstmal Preise bei den Lackern einholen!

Update 22.01.2010

Lackierer Nr. 1 wollte stolze 280€ für die drei Rahmenteile haben.

Nummer 2 macht es für nen Hunderter und der Pulverbeschichter hätte 150 Taler haben wollen.

Der Zuschlag geht somit an Autolackiererei Helm in Witten. link  Der Betrieb macht einen guten Eindruck - mal sehen, wie die Arbeit wird!

Heute Abend steht mal wieder ein Kopfwechsel auf dem Programm. Dann ist der Motor von der "Krummen" wieder komplett. Ne neue Kopfdichtung gibt´s obendrauf!

Update 23.01.2010

Erstens kommt es anders und zweitens als du denkst!

Leider hat sich herausgestellt, dass der Motor von der krummen im Bereich der Ölablassschreube leckt. Dort ist ein Helicoil Geweindeeinsatz eingeschraubt worden und dabei scheinbar das Motorgehäuse geplatzt. Repariert worden ist es zwar, aber leider haben sich Risse gebildet und es tritt Öl aus.

Mist!:

Bensch-KLR-600 0578

Mal schaun wie´s weitergeht. Entweder neu abdichten oder das Gehäuse wechseln.

Update 29.01.2010

Der Rahmen ist wieder im Keller und wir um 100€ ärmer. Der Lackierer hat gute Arbeit geleistet. Die sehr grobe Strahlung ist nicht mehr zu erkennen, es muss folglich ordentlich Füller draufgegangen sein. Leider hat er zwei kleine Stellen übersehen und den Heckrahmen in schwarz statt silber lackiert...

Im Zuge der Abholung haben wir auch noch den Tank und die Plastiks vorbeigebracht. Der Tank wird erst für 30 € gestrahlt und dann werden alle Teile bis auf die Gabelprotektoren (schwarz) alpinweiss lackiert.

Montag kommt der Kostenvoranschlag.

Heute steht die Motorreparatur des Todes auf der to do Liste.

More to come...

30.01.2010

Der Motor ist auf! Naja fast...

Hier ein kleines Foto vom Ölsieb - da waren wir noch guten Mutes!

Bensch-KLR-600 0585

Späne, Silikon und der normale Abrieb liessen nichts gutes hoffen.

Dicker, fetter, feister Kolbenfresser!

FUCK!

k-P1300003

Aber es wäre ja langweilig, wenn nicht noch mehr defekt wäre...

Der Kolbenbolzen lässt sich nicht entfernen - wahrscheinlich hat er im Pleuel gefressen.

Dazu kommt noch, dass sich das Polrad nicht abziehen lässt. Zwei der wundervollen Louis Abzieher hat es dahingerafft. Und der umgeschweißte 32er Schlüssel ist auch krumm.

Ohne Demontage des Polrades lässt sich unser Vorhaben leider nicht weiter verfolgen. Vielleicht hilft Wiko weiter...


Das Umbaugehäuse hat sich immerhin als gut erwiesen. Alle Lager liessen sich ordentlich austreiben und das Kilo Späne ist auch weggeputzt. Da der Umbau wohl doch aufwendig wird werden wir zusehen, dass wir neue Lager, neue Dichtungen, nen neuen Kolben und das amerikanische Doohickey bekommen.

Ein Fest!

Achja noch ein kleines Foto vom schwarzen Rahmen.

k-P1300012

Update 1.2.2010

Der Rotor ist ab! Ich war beim Wiko in Dortmund und für nen 5er in die Kaffeekasse hat mir der Mechaniker das Polrad losgekloppt. Der Kawa Abzieher ist anders aufgebaut und vor allem tauglich...

Der Kostenvoranschlag vom Lackierer ist auch da - 300€! Jetzt gilt es Alternativen zu suchen, für die Kohle kaufen wir sonst ganze Moppeds.

Am Wochenende wird dann der Motor bzw. dessen Innereien umgebaut.

Update 6.2.2010

Sooo der Motor ist gesplittet!

k-P2060155

Und diese beiden Helden haben es vollbracht.

Der Schrauberkönig und sein Zauberlehrling.

k-P2060156

Ausnahmsweise war es nicht weiter schwierig. Trotzdem mussten wir feststellen, dass, wie vermutet, das Pleuellagerauge gefressen hat und somit die Kurbelwelle im wesentlichen unbrauchbar ist. Das Biest zu verpressen und ein neues Pleuel kosten ein kleines Vermögen und somit setzen wir voll auf ebay und die dort zur Zeit angebotene Welle.

Die Alte Kurbelwelle macht sich derweil gut als Hantel!

k-P2060162




















Jetzt müssen wir ein paar Lager, ne andere Welle und nen guten Kolben besorgen und stecken den Motor flugs wieder zusammen - so Gott will!

Update 9.2.2010

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen...

Nachdem ich gestern die Verkleidungen vom Lackierer abgholt hatte (im Ursprungszustand) und den benachbarten Sandstrahler nicht angetroffen hatte ging es heut über spiegelglatte Strassen wieder nach Witten. Diesmal war der Strahlemann da und hatte obendrein sehr gute Arbeit geleistet.

Bensch-KLR-600 0603-copy-1
In einigen Tagen haben wir dann hoffentlich die Teile für den Motor zusammen und schaffen es die Verkleidungsteile zum Lacker nach Essen zu bringen!

Noch ein Update aus dem Aachener Exil:

Die Schrauben sind da. Endlich wieder mal etwas das nicht krumm, kaputt oder ausgelutscht ist!

CIMG7905

15. Februar

Bei www.skybikes.eu haben wir einen Schmiedekolben gekauft.
Ladenpreis 180€, wir haben 130€ mit Versand zu berappen.

woessner 1mm


18.Februar

Die Hecktasche ist angekommen.
Da ich in Aachen ja nix anderes machen kann hab ich die schonmal geputzt.

vorher:

dreckig

nachher:

sauber

Update aus Dortmund:

Hab heute die Teile zum Lackierer nach Gelsenkirchen gebracht. Der Preis ist gleich geblieben - 300€ Allerdimgs sind zwei Teile dazu gekommen. Die Verkleidungen der KTM, also das Windschild und die Frontmaske müssen in silber und schwarz lackiert werden. Der Preis geht also in Ordnung. Trotzdem viel Geld für so nen Kleinscheiss.

Nächste Woche Freitag soll das Geraffel fertig sein.

Mit etwas Glück kann ich morgen den Zylinder und den Kolben zum Instandsetzer bringen und falls die Kurbelwelle kommen sollte den Motor wieder zusammensetzen.

Update 22.02.2010

Kolben und Zylinder sind bei Micke Motoren in Bochum link und werden aufeinander eingeschliffen etc.. Die Lagerbestellung ist im Gange und es scheint, dass wir die meisten über LGF beziehen können.

Der Wössner Kolben ist übrigens 80g leichter als das Kawa-Original. Und dass, obwohl das Übermaß jetzt 1mm statt vorher 0,5mm beträgt.

Bensch-KLR-600 0607

Ende der Woche sollten die Lackierarbeiten und das Bohren und Hohnen fertig sein, so dass dann unsere Arbeit folgen kann.

Update 25.02.2010

Heute Mittag hat mich Micke angerufen und verkündet, dass der Zylinder fertig ist. Wenn auch der Lackierer sein Wort hält kann ich also alles abholen.

Abends habe ich dann die Lager abgeholt, 20€ für immerhin 6 Lager sind wohl ein ziemlicher Kampfpreis. LFD link macht´s möglich. Glücklicherweise konnte ich die Lager bei einem Mitarbeiter in der Nachbarschaft abholen.

Bensch-KLR-600 0613

Einen Haken gibt´s natürlich auch. Das Getriebelager 6305LU ist von Kawa nur einseitig abgedichtet und außerdem zum Teil abgedreht.

Fazit: Es fehlen noch drei Lager:

-benanntes 6305er
- ein 8205er
- und ein 6905er

das scheinen Speziallager zu sein. Mal sehen, wo wir die herbekommen.

Und wie angekündigt Neuigkeiten vom 26.01.2010

Zylinder und die lackierten Teile sind fertig geworden - Juhu!

Bensch-KLR-600 0615
Muss sehr viel Arbeit gewesen sein. Das Ergebnis ist jedoch ordentlich und bis auf ein paar kleine Läufer gut. Hoffentlich hält alles vernünftig.

2.3.2010 Dortmund

Ein kompletter Dichtsatz bei Louis ist bestellt und sollte die Tage eintreffen. Die Kurbelwelle ist mittlerweile auch da. Vielleicht kriegen wir das Biest ja noch im März zum laufen...

An der Optik feilt Jonas gerade. Aufkleber für die Seitenteile und die Frontmaske in mattschwarz sind fertig, die für die Schwinge bereits montiert und die für den Kotflügel sind bestellt. Es fehlt eigentlich nur noch ein Dekor für den Tank und zwei Aufkleber für die Seitendeckel. Wie die anderen Aufkleber zeichnet Jonas alles selbst, vektorisiert die Dinger und lässt dann extern drucken... Auch ´ne Arbeit die man erstmal beherrschen muss und die wir zum Glück "im Hause" machen können.


aus Aachen

Sooooo.
die Aufkleber sind drauf!

Habe gestern die Aufkleber gezeichnet und dann heute von StickyFoil drucken bzw. schneiden lassen.
Habe eine mattschwarze UV Beständige Folie gewählt.
link
Ist ein empfehlenswerter Laden!

Die Aufkleber hatte ich gestern gezeichnet.
Mal zum Prozedere, vielleicht interessiert es ja jemanden:

1.
Schablone auf Transparent für die drei Teile zeichen (Frontmaske und die beiden Seitenteile die tatsächlich unterschiedlich sind)
2.
Schablone scannen
3.
In Photoshop ein Referenzmaß setzen
4.
In Rhino die Konturen zeichen (Rhino macht die schönsten Kurven im ganzen Land)
5.
Ausdrucken und von Hand ausschneiden
6.
Auf das entsprechende Teil legen und eventuell anpassen (Schritt 1-5) bis es gut aussieht

Das Aufkleben erfolg so:

1.
Fläche reinigen
2.
Mit Glasreiniger tropfnass einsprühen
3.
Folie auflegen und platzieren
4.
Folie mit Rakel und Baumwollappen fixieren indem man die Flüssigkeit von der Mitte ausstreicht- Geduld!
5.
wenn alles trocken und blasenfrei ist freuen und mit Fotos angeben!
(siehe unten)


KLR verkleidung 2

KLR verkleidung 1



Update 6.3.2010

Die Doohickeys sind soeben mit der Post gekommen. Jetzt könnte es an den Zusammenbau gehen...

Bensch-KLR-600 0638


Dieter hat den Auspuff zum schweißen mitgenommen und uns den Seitenständer wiedergegeben an den er eine neue Platte angeschweißt hat.
Danke dafür!

Bensch-KLR-600 0995
















Ende März 2010

Eigentlich sollte die Fuhre längst wieder zusammengebaut sein. Es scheitert bis dato aber an den Lagern für den Motor. Die Meinungen bzgl. der Qualität der von uns besorgten Lager gehen auseinander und um auf Nummer sicher zu gehen warten wir nun auf Lager aus deutscher Qualitätsfertigung... Ob sich das lohnt?

Das einzige was wir in der Zwischenzeit machen konnten war der Heckrahmen. Dieser sieht schonmal ziemlich schick aus, auch das schwarz gefällt mir gut:

Bensch-KLR-600 0697

auch Ende März 2010

 

Ein "nackter" Tank sieht ja nicht besonders schön aus und daher hab ich das eben geändert.


Tobi und ich mußten uns noch auf ein Design einigen, wir finden das 1986er Tankdekor der KLR600 jedenfalls gut.

Allerdings wollten wir nicht die originalen Farben haben, Rot hat uns nicht zugesagt.

Also haben wir uns für schwarzmatte Folie (wie bei den Seitenverkleidungen und der Frontmaske) entschieden, sowie einen blauen Streifen und einen silbernen.

Wie zuletzt habe ich bei Stickyfoil  link  in Aachen drucken lassen, so kann ich in der Mittagspause die Daten abgeben und nach Feierabend die Aufkleber abholen - klarer Standortvorteil!

 

Von Micha hatte ich mir am Wochenende einen Tank als Muster mitgenommen, was erstens das Zeichnen und zweitens die Positionierung deutlich erleichtert hat.

 

Wie üblich: entfetten, Glasreiniger auftragen, Folie auflegen und mit Rakel fixieren.

Hat vielleicht ne knappe Stunde gedauert und ich hab ruhig und vorsichtig gearbeitet.

 

Man sieht wie locker man den abgezogenen Aufkleber, mit der Klebeseite nach unten, auf den Tank legen kann ohne das dieser festklebt.

Aber nicht ohne Glasreiniger ausprobieren, sonst muß man einen neuen machen und den alten vom Blech knibbeln!

 

aufkleben

 

Das Ergebnis sieht so aus

 

zwei tanks

 

Und nochmal einzeln

 

tank fertig

 

 

Jetzt muß der Tank nochmal zum Lackierer, da ich nicht möchte dass die Aufkleber sich durch scheuern der Beine während der Fahrt wieder lösen.

Ein bis zwei Schichten Klarlack sollen den Tank und die Aufkleber schützen.

 

Beim Tank der XL600R habe ich zwar selber die gesamte Lackierung gemacht, aber dieser Tank ist für einige Euro vom Profi gemacht worden und ich will am Ende nicht das Bild trüben. Das würde mich zu sehr ärgern.

Mal sehen ob ein Betrieb bereit ist die Klarlackschicht in der Mittagspause für ein paar Euro in die Kaffeekasse aufzutragen!

 

Jetzt kann es erst weitergehen wenn die Motorlager da sind, aber das liegt nicht in unseren Händen.

Auch beim Motorzusammenbau ist Micha nicht zu ersetzten.

 

 

Montag 10.05.2010

 

Es ist vollbracht. 6 Lager von SKF habe ich heute bei Röco in Dorstfeld abgeholt.Es sind 3 Stück 6204, und je einmal 6004, 61905 und 6307. Das sind wohl alle Normlager die man im Fachhandel kaufen kann. Die anderen Lager sind Kawa Lager, aber die werden wir wohl nicht ersetzen, zumal die Lager ja eigentlich noch völlig i.O. sind.

 

 

Bensch-KLR-600 0735

 

 

 

Ich bin gespannt was beim Zusammenbau noch für Probleme auftreten. Der Glaube, dass etwas reibungslos von statten geht ist dahin.

 

 

20. Mai 2010

 

Das Ergebnis voran: Der Motor nimmt Gestalt an!

 

Verbaut sind wieder Kurbelwelle, Getriebe, Ölpumpe, Kupplung und etwas Kleinscheiss...

 

So sieht´s zurzeit aus:

 

Bensch-KLR-600 0757

 

 

 

Und die andere Seite:

 

Bensch-KLR-600 0756

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es lief nicht alles ganz reibungslos, aber das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend. Wir mussten feststellen, dass das vermeintliche 6307er Lager zwar die richtigen Abmessungen hat, aber leider abgedreht werden müsste. Kawa verbaut leider doch ein Speziallager. Wir waren somit gezwungen einige alte Lager wiederzuverwenden - nicht weiter tragisch, da die alten noch einen guten EIndruck machen.

 

Einige Schrauben mussten wir ausbohren und zum Ausbau der Lager zum Teil lange mit dem Heißluftfön draufhalten. Beim Eintreiben der Lager waren Kühlakkus eine große Hilfe.

 

Vielleicht geht´s morgen schon weiter.

 

 

27. Mai 2010

 

Am Montag den 24. war Micha nochmal da und wir haben die restlichen Lager umgepresst und die Motorhälften wieder zusammengesetzt. Das lief zum Glück reibungslos. Leider ist aber die Kopfdichtung aus dem Louis Dichtsatz ziemlich für die Tonne, steht sie doch in den Brennraum. Mal sehen, ob man sich kulant zeigt. Glücklicherweise hatten wir noch eine Originalichtung von Kawa...

 

Das Ami-Doohickey ist auch verbaut, sogar die Ausgleichswellenkette ist noch in Ordnung. Wir konnten die kürzere von beiden mitgelieferten Federn verwenden.

 

Bensch-KLR-600 0766

 

Kurz vor Feierabend haben wir zwar beim durchdrehen der Kurbelwelle etwa auf OT ein Klopfen gehört, dies aber auf einen Kontakt von Doohickey mit Anlasserfreilauf geschoben.

 

Von wegen! Hiob hat wieder zugeschlagen... Wir haben den dringenden Verdacht, dass statt der bestellten 600er Kurbelwelle eine 650er Welle geliefert wurde. Diese hat mehr Hub und wir somit ein Problem. Das Klopfen wird wohl der Kolben sein, der den Kopf küsst! Wenn sich der Verdacht bestätigt muss alles nochmal auseinander.

 

So langsam reicht´s. So viel Pech kann man einfach nicht haben. Eigenlich hätten wir nur noch die Nocken draufschubsen und das Polrad festziehen müssen....

 

AAAAAAAAHHHHHHHRRRRGGGGHHHHHHH!!

 

Noch ein paar Bilder der Aktion

 

Micha und Tobi:

 

Micha Tobi

 

Die Komponenten vorher ordentlich ölen:

 

 

 

Motor ölen

 

Motorhälften zusammensetzen:

 

zusammensetzten

 

 

Motorhälften zusammenschrauben:

 

zusammen

 

 

 

Kleines Update vom 1.6.2010:

 

Die Kurbelwelle hat den richtigen Hub von 78mm. Das heißt, dass es ne 600er Welle ist...

 

Neue Teorie: Kolben falschrum draufgesteckt. Mal sehen.

 

 

6. Juni 2010

 

Zum Glück hat sich die Vermutung bestätigt! Der Kolben stieß am Zylindekopf an. Jonas und ich haben den Kollegen umgedreht und dann den Motor soweit wir konnen zusammengebaut. Eigentlich sollte nun alles passen. Als nächstes müssen wir das Polrad wieder anziehen und uns dafür vorher den Spezialschlüssel leihen.

 

Dann geht´s an den Zusammenbau des Moppeds!!!

 

Achja, den Endtopf haben wir nebenbei auch noch lackiert, leider hatte der Flugrost schon wieder zugeschlagen. Die Teile sind also komplett und aufgehübscht.

 

Bensch-KLR-600 0800

 

12. Juni 2010

 

Statt WM zu gucken haben wir uns ab dem Nachmittag im Keller eingeschlossen und aus einem Haufen Teile versucht ein Motorrad zu zaubern. Mit Abstrichen ist uns das gelungen. Bestimmt 10 mal mussten wir nach oben um an meiner KLR zu gucken wie etwas verbaut ist und wie es auszusehen hätte.

 

Am anstrengensten erwies es sich den Motor einzubauen. Mit Wagenheber und Mutters Hilfe ließ es sich jedoch machen... Dennoch war´s nach 20 Minuten fluchen und streiten geschafft.

 

Aber von vorne:

 

1. Lenkkopf in Rahmen einsetzen:

 

k- DSC0022

 

 

2. Etwas aus der Reihe, aber den Motor hatten wir vorher zusammengebaut, also die Lima und den Deckel draufgeschraubt. Leider müssen wir nochmal an das Ventilspiel...

 

k- DSC0024

 

3. Obere Gabelbrücke mit Tacho etc. und Gabel eingebaut:

 

k- DSC0026

 

4. Schwinge und Hinterrad kamen dazu:

 

k- DSC0027

 

5. Anschliessend das Vorderrad und den Seitenständer und den Motor. Die Bolzen haben sich teilweise kräftig gewehrt:

 

k- DSC0034

 

6. Heckrahmen, Armaturen, Kühler und doch der originale Lenker folgten:

 

k- DSC0037

 

7. Auspuffanlage, Handschützer und ein paar Kleinigkeiten:

 

k- DSC0046

 

8. Tagwerk vollbracht. Nach guten 8 Stunden hatten wir die Schnauze voll und vor allem keine Lust mehr auf den Kabelbaum.

 

k- DSC0053

 

 

Es fehlt noch der Vergaser, die Bremse muss entlüftet werden und die Ventile sind nicht korrekt. Und laufen sollte die Fuhre auch...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19. Juni 2010

 

Eigentlich hätte sie anspringen dürfen... Ich habe mit Micha den Vergaser und den Kabelbaum eingebaut und noch jede Menge Kleinigkeiten geändert. Jonas und ich hatten beim Zusammenbau ein paar Fehler gemacht. Zum Beispiel war am Wasserpumpendeckel noch eine zweite Dichtung verbaut und die Züge lagen eigentlich alle nicht ganz korrekt.

 

Nach viel Fummelei, vor allem am Kabelbaum, funktioniert die Elektrik soweit ganz ordentlich. Nur der hintere linke Blinker wehrt sich noch nach Kräften. Der vom Vorbesitzer vermurkste Kabelbaum fordert seinen Tribut.

 

Jedenfalls hatten wir die Fuhre gegen Abend zusammen und haben einige Startversuche unternommen...

 

Manchmal klingt´s als wolle der Motor starten, aber der völlig kaputte Anlasserfreilauf steht dem kontinuierlichen Durchdrehen des Motors im Wege. Mit dem Kicker hat´s auch nicht geklappt.

 

Nun geht also die Suche nach nem einwandfreien Freilauf los und dann kommt die Mühle ans Tageslicht.

 

Ganz gut sieht sie schonmal aus:

 

Bensch-KLR-600 0810

 

Leider beissen sich die drei Blautöne doch recht heftig, so dass wir evtl. noch eine schwarze Hecktasche benötigen.

 

Davon ab gibt´s noch ein bisschen was zu tun:

 

- Gabelprotektoren von innen lacken *erledigt*

- Bremse entlüften  

- Führungsrohr für die Bremsleitung basteln

- Führung der Bremsleitung an Kotflügel anpassen *erledigt*

- Blinker hinten links reparieren

- Anlasserfreilauf wechseln *erledigt*

- Hinterrad vernünftig einbauen *erledigt*

- Tank einmal spülen *erledigt*

- Ritzelabdeckung mit Steg verbauen

- Standlichtbirne und Tachobeleuchtung checken

 

 

 

24. Juli

 

Die Krumme ist ans Tageslicht gekommen.

Da Kellerdasein ist Geschichte!

 

Mich und Tobi haben den defekten Anlasserfreilauf getauscht.

Ausserdem fehlte beim Hinterrad eine Distanzhülse, wann diese abhanden gekommen ist wissen wir nicht.

Sonst hat bei der Totalsprengung nichts gefehlt!

 

Wir haben dann den Weg über die Kellertreppe gewagt.

Zu viert und mit etwas Routine eigentlich kein Problem.

Als wir oben waren wurde es schon dunkel...

Schnell den Tank, Verkleidung und Sitzbank drauf und dann kam der Probelauf.

Beim ersten Druck aufs Knöpfchen hat der Motor sauber gestartet, nimmt Gas an und läuft rund!

Und das nach einer KOMPLETT Revision!!!

Wahnsinn!

Leider hört man Geräusche aus dem Zylinderkopf, wir haben den Probelauf daher kurz gehalten und wollen die Ursache suchen bevor noch was kaputt geht.

 

Am nächsten Tag haben wir die (ehemals) Krumme dann in die Garage geschoben.

Hoch nach Wichlinghofen - was ziemlich anstregend war.

Aber wer sein Moped liebt, der schiebt ja bekanntermaßen.

 

Die kleinen Aufkleber für die Seitendeckel habe ich bereits gezeichnet und gebe sie zeitnah zum Druck.

Reifen wechseln steht noch auf dem Plan - Heidenau K60 - das Moped wird kein Gelände und keinen Regen sehen!

 

Wir finden aber es ist eine echte Schönheit aus dem krummen und verhunzten Bock geworden.

 

 

Krumme1

 

Krumme2

 

Krumme3

 

17. August

 

Die Seitendeckel sind nun fertig.

 

 

5. Oktober

 

Ein originaler Lenkerprallschutz ist gekauft.

 

28. März 2011

 

Die Weisse hat hinten einen neuen Heidenau K60 Reifen und vorn einen noch guten angefahrenen des selben Typs bekommen.

 

Es fehlen weiterhin neben dem Motorcheck noch einige Kleinigkeiten. Leider kommen wir so garnicht zu den Sachen, da die Wochenenden fast immer mit Endurofahren belegt sind oder Jonas nicht in Dortmund ist.

 

31.Mai 2011

 

Habe einen neuen Satz Bremsscheiben/Gabelabdeckung bekommen!

Noch Originalverpackt so sicher eine Rarität!

 

Acerbis abdeckung

 

 

11. Juli 2011

 

Nachdem das erste KLR Treffen in NRW ohne unsere beiden Schönheiten verstrichen ist, hab ich die KLR jetzt aus Wichlinghofen geholt und zumindest ein paar Kleinigkeiten erledig.

 

Die Gummi-Fußrasten habe ich gegen die alten Metallrasten meiner schwarzen KLR getauscht, die richtige Ritzelabdeckung, den originalen weißen Frontkotflügel, eine schwarze Hecktasche, den Seitenständerschalter und ein paar Edelstahlschrauben angebaut.

 

Am Freitag mache ich mich wohl mit Micha an den Motor.

 

Bensch-KLR-600 1150

 

15. Juli

 

Wie geplant habe ich heute mit Micha geschraubt. Wir haben die Ursache für den klappernden Motor recht schnell gefunden. Die Steuerkette war nicht gespannt, dazu war der Zündzeitpunkt etwas verstellt. Nicht die "T" Markierung, sondern das "F" war zu sehen... Jedenfalls läuft die Fuhre jetzt sehr gut. Selten so einen ruhig laufenden KLR Motor gehört. Auch die Ventile haben wir noch eingestellt. Das erste mal, dass wir wirklich beim Wiko Shims geholt haben.

Leider tritt am Ventildeckel jede Menge Öl aus, da die Gewinde im Kopf platt sind. Da müssen Einsätze rein. Blöderweise heißt das wieder ziemlich viel Arbeit und evtl. ne neue Kopfdichtung.

 

Da die Fuhre hinten mies gebremst hat und der Verstellbereich der Bremse fast am Ende war, habe ich noch von Micha einen Satz neuer Beläge hinten eingebaut.

 

Etwas Arbeit bleibt also noch...

 

Km-Stand bei Wiederbelebung war übrigens 46780km.

 

 

07. November

 

Klitzekleiner Fortschritt...

 

Wir haben am Wochenende die Gabel getauscht, da die Simmerringe undicht waren. Bei ebay gab´s günstigen Ersatz mit frischem Öl und Simmerringen, noch dazu poliert.

 

Die alte Gabel werde ich im Winter wieder auf Vordermann bringen. Simmerringe und Öl liegen bereit.

 

Mal sehen, wann wir die Kiste endgültig fertig bekommen.

 

 

25. November

 

Diesmal gibt´s etwas wesentlicheres zu berichten! Jonas hat mit Micha zusammen im Zylinderkopf Gewindeeinsätze eingebaut, so dass die Ventildeckelschrauben wieder Halt finden. Das Ganze hat glücklicherweise geklappt, ohne den Kopf zu demontieren. So ist uns diese Arbeit und eine neue Kopfdichtung erspart geblieben.

 

Jetzt sifft´s nicht mehr aus der Dichtung. Sehr schön!

 

Gaaaanz, gaaaanz eventuell schaffen wir es vielleicht noch die Krumme in diesem Jahr fertigzustellen. Steter Tropfen hölt den Stein. Die to do list liest sich jedenfalls machbar.

 

Hier ein Bild vom Abladen

 

KLR knackt Rampe

 

1. Dezember

 

Die Kiste steht wieder in der Wichlinghofer Garage und sieht einfach prächtig aus! Leider hat das fette Biest beim abladen die Rampe zerstört...

 

Optisch stört somit auf den ersten Blick nur noch die etwas verschraddelte Sitzbank - den neuen Bezug aus Wildleder aus Wildleder hat Jonas vorgestern bestellt.

 

7. Dezember

 

Der Bezug ist mittlerweile angekommen. Micha hat nen guten Elektrotacker mit dem wir dann die Sitzbank neu beziehen können. Bleibt noch die Frage, wie man eine "600" auf die Seiten der Bank bekommt. Evtl. eine Schablone basteln und dann lacken? Einsticken lassen? Oder ganz weglassen?

Neue Hebel habe ich grade bestellt. Die jetzigen sind ohne Kugel und daher nicht besonders schön anzufassen.

 

 

 

14. Mai 2013

 

Wir haben die KLR aus der Garage geholt und ein paar Sachen daran erledigt.

 

Fußrasten sind von Tobis alter KTM angebaut und ein Führungsrohr für die Bremsleitung ist auch angebaut.

Die Bremsen funktionieren nach der langen Standzeit ganz gut. Luft scheint nicht mehr im System zu sein.

 

Das Luftfiltergummi ist extrem hart, liess sich aber mit dem Heißluftfön überreden die Verbindung zwischen Airbox und Vergaser vernünftig zu überbrücken.

 

Motor läuft sehr sauber und springt gut an.

 

Müssen wir die schöne bald zum TÜV bringen!

 

Mal sehen ob das geht obwohl ein Blinker hinten nicht tut.

 

 

 

 

- Tachobeleuchtung checken

- Blinker hinten checken

 

- TÜV

 

 

15. Juli 2013

 

Eigentlich wollte ich die Fuhre gestern zum TÜV schieben - aber erstens kommt es anders und zweitens als du denkst.

 

Die Sicherheitsschalter (Kupplungsschalter und Seitenständerschalter) haben Ihren Dienst nicht verrichtet, so dass der Motor bei eingelegtem Gang und ausgeklapptem Ständer nicht ausging. Mit dem Problem brauch man auch nicht zum TÜV, da fällt man sowieso durch.

 

Den Kupplungsschalter hab ich auseinandergebaut, gereinigt und geschmiert und den Seitenständerschalter hab ich ausgetauscht. Jetzt tut´s wieder.

 

Leider komme ich als Elektronoob mit den Blinkern nicht weiter...

 

 

22. August 2014

 

Die Blinker habe ich mit Ollis Hilfe wieder hinbekommen. Unter der Sitzbank war im Kabelbaum ein Kabelbruch. Das Löten war zwar eine echte Fummelei und hält möglicherweise nicht ewig - aber das Problem ist gelöst.

Den Kupplungsschalter konnte ich glücklicherweise gegen ein Ersatzteil aus dem Keller austauschen. Wieder einmal heißt es also: Alles soweit TÜV fertig! Mal sehen, wie lange ich noch brauche die Kiste vorzuführen und ob nicht doch noch irgendetwas kaputt ist.

 

03. Oktober 2015

 

Was lange währt wird endlich gut!

 

Unglaublich aber wahr, die KLR ist getüvt, angemeldet und probegefahren. Schon eine andere Welt, wenn man hauptsächlich im Gelände feährt sich wieder mal auf so einen 80er Jahre Eisenhaufen zu setzen und ein paar Kilometer Straße abzuspulen.

Aber die Fuhre läuft gut! Leider ist die Saison was Fahrten zur Arbeit ohne Wintersachen etc. angeht leider vorbei. Daher wird die KLR wohl nicht viele Kilometer machen müssen. Immerhin steht sie jederzeit griffbereit neben dem Auto in der Garage. Das ist ja schonmal nicht schlecht!

 

Fotos mache ich die Tage mal...

 

 

 

 

to do:

 

Tachobeleuchtung

schöne Sitzbank

Kennzeichenreflektor

 

 

 

 

 

 

Das unangenehme zum Schluss.
 

</

Auflistung der Ausgaben
Teile                                                       Kosten in €uro                                         
   
KLR 600 B 250

tr> Ersatzrahmen+ diverse Teile
160 Öl 10
Ölfilter 4 Luftfilter 10 Gabelbälge 30 Gabelprotektoren 8
Unitrakaufkleber Schwinge
5
Edelstahlschrauben ca. 35 Barkbuster Handprotektoren
40
Kotflügel weiss (Götz) 30 Bolzen für Kupplung/Bremshebel (kurz) 20
Tank  15
schwarze Tankflügel 20 (leider mit Rissen) Verkleidung lackieren
150
Sandstrahlen von Auspuff, Haupt & Heckrahmen und Unterzug
45
Rahmen lackieren
100
Lagersatz Motor(LFD) 20 Dichtsatz Motor 60 Doohickey Amiland 43,50 Zylinder bohren und hohnen 52 Tank strahlen
30
Tank lackieren
70
Hecktasche 8 Seitenständerplatte schweißen Dieter Auspuff schweißen
Dieter Schmiedekolben 1mm Wössner
130
Benzinhahnreparatursatz 7 Motorgehäuse 1 Kurbelwelle
66
Fussbremshebel gezackt 15 Gabelbrücke unten 5 Aufklebersatz(Tank, Seitenteile, Frontmaske)
ca. 30
Lagersatz Motor (SKF)
72
Zylinder bohren&hohnen 60 Kupplungszug
29
Griffe 10 Lenkerpolster 15 Shims 5 Heidenau K60 Hinterreifen
55
Bremsscheibenabdeckung NEU
30
Gabelsimmeringe und Gabelöl 15 Bremsbeläge hinten 14 Ersatzgabel 30 Kupplungs/Bremshebel neu 16     Hilfe von Freunden unbezahlbar !!!     Summe ca. 1750 €