Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
Fortbewegungsfreunde Vier Dortmunder auf Touren

84´er KLR 600A Wiederaufbau

Logo 1



Der Winter naht mit großen Schritten und Väterchen Frost ist schon da.

Was gibt es da besseres als sich ein Winterprojekt zuzulegen?

Schon länger gefällt mir die Idee eine günstige KLR zu erwerben und wiederaufzubauen.
Nun ergab sich die Gelegenheit in Siegburg eine Maschine von 1984 anzusehen. Mit dem Besitzer Lutz hatte ich schon häufiger telefoniert und dann endlich einen Termin für den 10. Oktober 2009 ausgemacht.
Die KLR war Tobi günstig im Internet aufgefallen...
Wir sind also zu besagtem Datum bei fiesem Regenwetter ins Rheinland aufgebrochen - was von Dortmund ca. 120km sind.
Und dieser Anblick hat sich uns dann An der Schlehhecke geboten.

1.jpg

6.jpg

Links sieht man Lutz den Fliesenleger- wie man auch unschwer am Boden seiner Garage erkennen kann.
Er hat die KLR seit zwei Jahren in seinem Besitz und hat es nicht geschafft sie wieder zum Leben zu erwecken.
Zwar ist er am Tag des Kaufes nach eigenen Angaben zwei Kilometer gefahren hat sie aber dann in der Garage abgewürgt und seitdem gibt der Hobel keinen Ton mehr von sich.
Hoffe das mit Unterstützung von Bruder, Nachbarn und "KLR Legende Micha" ändern zu können!

Zu Historie und Fakten noch ein paar Worte:

Baujahr 1984 also das Geburtsjahr der Kawasaki KLR Modelle
abgelesener und versicherter Kilometerstand ca. 53.000
Abgemeldet seit 1996 und vierter Hand immer unter dem Kennzeichen SU-RT-23 gefahren.

Um 1995 sollte die KLR wohl wieder aufgebaut werden.
Der damalige Besitzer hat den gesamten Rahmen neu in RAL 9005 plastikbeschichten lassen und die Plasiks in grün lackieren lassen. Außerdem scheint die Sitzbank in dem Zug neu gemacht und abgepolstert worden zu sein, es gab noch neue Gabelsimmeringe, ein Kettenkit und die gesamten Lager der Schwinge sind für über 1400DM getauscht worden.

Das Lackkleid ist bis heute leider durch diverse Abplatzer unansehnlich geworden, aber die Basis scheint gut zu sein.
Mit im "Lieferumfang" waren einige Ersatzteile wie ein zweiter (unvollständiger) Vergaser, Hauptständer, Sturzbügel, Kolben und Zylinder vom 650ccm Motor, Zylinderkopf einer 600ccm KLR, Bremsarmatur und Pumpe, Hebeleien, zweiter Tankdeckel, Ritzel + Kettenrad, Achsen, Kupplungslamellen, Kupplungsdeckel und noch Kleinigkeiten.
Es ist eine Spiegler Stahlflexbremsleitung vorn und ein  fies blauer Alulenker verbaut, außerdem ballert ein Sebring Enduro hoffentlich bald schön vor sich hin.

Ein paar Bilder der Ersatzteile

2.jpg

4.jpg

Die KLR steht dank Michas und Benschs Hilfe nun Im Keller und wartet auf Säuberung und technische Analyse.
War nicht ganz einfach das Moped durch den engen Flur über die Treppe in den Keller zu tragen.
Wir mussten immerhin Räder, Heck und Gabel abbauen. Denke dann liegt das Gewicht noch bei ca. 90-100kg.

5.jpg

25. Oktober 2009

Es geht weiter.
Gestern war Micha zum Schrauben da und so war auch kompetenter Schrauberrat vorhanden. Der Mann weiß was er tut!
Haben jedenfalls den Motor wieder zusammen und einige Fehler gefunden.
Die Steuerzeiten waren um 180° verstellt - wie soll der Bock so anspringen.
Die Steuerkettenführungsschrauben waren handwarm angezogen und nicht mit Sicherungslack eingeklebt, wer hats gemerkt? Klar, Micha!
Schöner Nebeneffekt war, dass wir gesehen haben, das die Steuerkettenritzel und Führungen neu und dort alles in Ordnung ist, immerhin.
Jetzt steckt auch noch ein Doohickey einer 2008er KLR aus Amerika drin!
Auf der Welle der Wasserpumpe fehlte die Anlaufscheibe, eine auf 10.5mm aufgebohrte Aluunterlegscheibe verrichtet nun dort ihren Dienst.
Ein weiteres Problem war die sich nicht drehen lassende Auslaßnockenwelle. Scheinbar sind die Lagerschalen im 650ccm Zylinderkopf nicht die originalen und außerdem hatte die rechte Auslaßschale deutliche Laufspuren.
Wir haben dann  vorsichtig und ziemlich lange mit 240er Sandpapier nachgeschliffen. Resultat: Passt und ist astreines Russentuning.
Die Ventile waren wie die Amis so schön sagen "Spot on".
Der Motor war also wieder zusammen, also stand das Befüllen mit bei der KLR so beliebtem Schmierstoff an.
Kühlflüssigkeit ist auch aufgefüllt.
Kupplungszug und Bremsleitung lagen völlig falsch und in dem Zug haben wir auch die Bremsflüssigkeit gewechselt.
Entlüften war mal wieder super!

Testweises befüllen mit Benzin hat Ernüchterung gebracht.
Der Sprit scheint nicht im Motor anzukommen, bzw. dröppelt wohl aus dem Vergaser.
Und wir haben keinen Zündfunken!
Dem Versager haben wir uns nocheinmal gewidmet, scheint in Ordnung. Vielleicht war nur der Benzinschlauch undicht aufgesetzt. Außerdem scheint die Schwimmerkammer ein ziemlich großes Fassungsvermögen zu haben was den großen "Durst" beim befüllen erklären würde.

Lutz, der Vorbesitzer hatte gesagt der Kabelbaum sei von einem Elektriker neu gemacht worden . Ist  jedenfalls Pfusch, sagt Bensch der den Schaltplan schon auswendig kennt!
Den Wurm müssen wir also noch rauskriegen.
Nächsten Samstag sind wir wieder alle zum Schrauben verabredet.
Gott sei Dank haben wir Micha und Bensch!

Habe leider nur ein Iphone Foto gemacht:

im-keller.jpg


Stand 1.November 2009

Ein weiterer Tag im Keller hat nocheinmal einiges an Fehlern zu Tage gebracht.
Den Kabelbaum haben Micha und der Elektriker Bensch ordentlich auseinandergenommen und ein gebrochenes Kabel von der Lichtmaschine zur CDI Einheit gefunden.
Lot und Schrumpfschlauch haben das wieder richten können.
Siehe da: Wir haben wieder einen Zündfunken!
Und ich hab 120€ gespart!
Aber alles kicken hat nur eine Fehlzündung und einmal zwei Takte aus dem Motor holen können.
Die Kerze ist trocken, der Auspuff riecht allerdings nach Sprit ?!

Die Vergasermembrane war außderm nicht dicht - ist Micha aufgefallen da der Schieber sehr schnell runtergekommen ist, die Ablaßschraube haben wir auch getauscht da sie nicht ordentlich geschlossen hat.
Es allerdings noch andere Mängel:
Der Verbindungsschlauch zwischen Airbox und Vergaser ist zu kurz (uraltes und hartes Gummi) kostet neu bei Kawasaki 65€. Der Erstaz für den defekten  Chokeanschluß liegt bei 16€, mal sehen was Mikuni Topham dafür haben will, dort bestell ich gleich noch ne neue Leerlaufdüse mit.

Plan ist Stand heute die Sitzbank in Wildlederoptik (www.alcatex.de) zu beziehen und schwarze Gabelbälge zu montieren. Dann vielleicht die KLR Aufkleber selber zeichnen und bei Carsten Friedel drucken zu lasssen.
Klar, die fehlenden Teile müssen montiert werden sobald sie geliefert sind.

Noch zwei Bilder vom Ist Zustand:

k-KLR600-84erP4904.jpg

k-KLR600-84erP4916.jpg

So, habe den Sonntag und die sauberen Finger genutzt um einen neuen Dekorsatz für die 600er zu zeichnen.

1. messen
2. zeichen im CAD Programm
3. colorieren etc. in Photoshop
4. zum Drucker mailen
5. mit Spannung Preis und Ergebniss abwarten

zuschnitt-beispiel-f-r-blog.jpg

Hier wird dann weiter ergänzt sobald es was zu Neues gibt...

Notiz:

- Schwimmerkammerstand checken
- O-Ring an der CO-Schraube checken
- Belüftungsschlauch Vergaser checken
- Tankentlüftung checken
- Steuerzeiten 600er/650er klären

Stand 7. November

Die Kiste läuft noch immer nicht.
Es sind die alten Verdächtigen die da wären: CDI der E-Starter; Zylinderkopf der 650er und ein aus verschiedensten Teilen zusammengesetzter Vergaser.
Was bisher aus dem Motor kommt sieht so aus:
 

 


Einem weiteren Fehler ist dafür der Gar aus gemacht worden: Der KACR (Autodeko) funktioniert wieder wie er soll.
Es war wohl nur die Feder nicht eingehangen.
Am nächten Wochenende kommt zur Unterstützung der Christian (ebenfalls KLR600er Fahrer) vorbei und das sogar mit passender CDI!
Mal sehen was es dann zu berichten gibt.


Stand 15. November

Am Freitag habe ich mich ein wenig um die schönen Dinge des Lebens gekümmert:
Ich hab die Felge aufpoliert  die ich bei ebay erstanden hatte- Scheissarbeit aber es hat wenigstes ein positives Ergebnis gebracht!
Mittlerweile haben Tobi und ich auch den alten Enduro 2 von Micha aufgezogen, damit sollte jedenfalls der TÜV einverstanden sein. Vorher hatte ich eine schäbige Felge mit losen, rostigen Speichen und nem Dunlop Reifen verbaut.
Die Dekore sind auch aufgeklebt und zieren Tank und Seitendeckel.

Am Samstag  waren neben Bensch und Micha auch noch Dieter und Christian zum helfen da.
Das finde ich wirklich mehr als nett!!!
Christian hat eine CDI von der 600erA1 also dem Kickstartmodell mitgebracht.
Anspringen wollte die Kiste aber auch mit dieser nicht.
Wir haben gekicked und geschoben wie die Blöden.
Immerhin wissen wir nun das man die komplette KLR aus dem Keller tragen kann ohne sie auseinanderzunehmen!
Da wir nie eine nasse Zündkerze haben und uns das nicht erklären konnten mußte Tobis Vergaser herhalten.
Das wir den bei seiner Maschine ausgebaut haben hat ihm überhaupt nicht gefallen...
Na, ja es ging nicht anders wollten wir doch den Fehler ausschließen können.
Jedenfalls gab es auch keine Änderung mit intaktem Vergaser.
Also wieder runter in den Keller mit dem Hobel.

k-KLR600-84er_0489.jpg

k-KLR600-84er_0494.jpg

Tja und dann haben wir den Kopf abgebaut um uns das mal anzusehen...
Hätten wir mal vorher machen sollen!
Man sieht deutlich, dass die Auslaßventile auf dem Kolben aufgeschlagen haben.
Es ist schon der erste Übermaßkolben verbaut, leider ist der Zylinder aber schon ziemlich blank und hat auslaßseitig eine unschöne Spur (mein Urteil - mal warten was Micha sagt!).
Ob der Kolben mit den Einschlägen noch mit gutem Gewissen zu fahren ist?

k-KLR600-84erP4928.jpg

Das muß passiert sein als der Vorbesitzer mit verstellten Steurzeiten Startversuche gemacht hat.
Es ist auch eine Erklärung für die trockene Kerze und vielleicht auch für das extreme "Atmen" des Motors wenn man versucht zu kicken.
Die Ventile werden wohl krumm sein und nicht vernünftig schließen.

Dieter hatte seinen Ersatzkopf von einer 600er mitgebracht und den wollten wir einbauen.
Leider hat uns eine kleine Passhülse die völlig eingegammelt ist einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Scheisse!
Die Hülse ist schon fast abgerissen und ich behandel sie nun stündlich mit WD40.

k-KLR600-84er_0502.jpg

Da ich in Aachen umziehe, werden wir wohl eine kleine Schrauberpause einlegen müssen und es geht erst in drei bis vier Wochen weiter.
Ob wir den Motor dann starten können?
Eigentlich müsste dann alles passen, aber das denke ich jede Woche!
Noch drei Bilder des Abends:

k-KLR600-84erP4922.jpg
k-KLR600-84erP4925.jpg
k-KLR600-84erP4924.jpg


25. November

Kleines aber wichtiges Update:
Die Passhülsen sind raus!
Mutter hat jeden Tag WD40 draufgetan und Micha hat die Dinger rausbekommen!
Puuh, Glück gehabt!


30. November

Der Kopf ist montiert, leider hat der Motor aber keine Kompression!
Langsam ist guter Rat teuer. Ist auch der geliehene Kopf im Sack?
Weiter geht´s am 12. Dezember, vielleicht kriegen wir es dann ja irgendwie hin...

6.Dezember

Eines steht fest:
Wenn man das Moped nicht dort hat wo man wohnt, bzw. seine Werkstatt hat ist das sehr ärgerlich.
Immer kann man nur in Etappen schrauben und das nervt unendlich!

Wir brauchen einen Zylinderkopf zum testen und da keiner zu einem fairen Kurs zu bekommen ist müssen wir basteln.
Besser Dieter muß basteln - weder Tobi noch ich sind in Dortmund.
Wir nehmen die Ventile aus meinem 600er Kopf, die Außlaßnockenwelle aus meinem 650er Kopf und den Zylinderkopf von Dieter und daraus wird einer.
Der hoffentlich funktioniert!
Dann können wir nächsten Samstag testen und so Gott will den Motor zum Leben erwecken.

Zumindest sind ein paar Teile auf dem Weg: Fußbremshebel mit Zacken, Hecktasche und Zündungsdeckel (als Backup).
Außerdem ist bei www.rsbike.de ein Suchauftrag für die Bremsscheibenabdeckung aufgegeben -die können angeblich alles besorgen...
Mal sehen was die Weihnachtszeit so bringt - Ziel ist immernoch das Treffen am heiligen Morgen mit eigener Motorkraft auf der 84er zu erreichen!


13. Dezember

Es ist der dritte Advent und die Zicke läuft immernoch nicht!

Gestern haben Dieter und Micha mitgeholfen.
Dieter hatte den Zylinderkopf neu gemacht und die krummen Auslaßventile getauscht und neue eingeschliffen. Da waren wir also bestens aufgestellt!

Am Freitag hatte ich mit Bensch und Dreas die kosmetischen Dinge gemacht. Die schönen originalen Faltenbälge sind montiert genau wie die Hecktasche und der gezackte Fußbremshebel den ich noch aufpoliert hab.
Der Kabelbaum hat wieder originale Stecker für die CDI. Tobi und ich hatten noch einige Ersatzteile für Benschs KLR besorgt und darunter war ein Kabelbaum den wir berauben konnten.

maske

 tasche

Außerdem hab ich die Führungen der Bremsleitung lackiert und an die Frontmaske genietet die Führungsröhrchen hab ich mit der Laubsäge aufgesägt da ich keinerlei Lust hatte die Bremsleitung zu öffnen und dann wieder zu entlüften.
Hübsch ist sie also bis auf ein paar Lackmängel -meine KLR.

Zum Technischen: Wir haben gekicked wie die blöden und erst dachten wir sie geht an, aber dem war nicht so...
Wir haben dann den Zündfunkten abermals geprüft und mussten feststellen dass er stärker sein könnte.
Alle 7-8 Mal über den Totopunkt kommt ein unscheinbarer.
Tobi meint mit der anderen CDI (von der 600er Estart) wäre das besser. Habe also eine getestet und der Funken ist tatsächlich häufiger, aber immernoch nicht konstant da.
Hab dann heut erneut getreten bis ich schwitzte. Hab das Gefühl sie tritt noch häufiger zurück, vorallem wenn man ein weinig das Gas öffnet?!
Aber angehen, nein! Das ist fern wie eh und je!
Die Zündspule haben wir auch auf Verdacht getauscht um uns dahingehend abzusichern- kein Unterschied.

Nebenher haben Micha und ich noch den tropfenden Vergaser gefixt, scheinbar war das Schwimmernadelventil nicht ganz richtig. Mit einem aus dem Reserververgaser hält er den Sprit.

Michas Vermutung liegt übrigens auf dem Hallgeber.
Werden wir wohl nächstes Wochenende prüfen können.

Sonntag 20. Dezember

Zum wiederholten Male alle möglichen Elektrodinger durchgemessen, den Zündfunken bewundert - inzwischen gross und stark - und dann noch den Vergaser aus dem Umfall Mopped inclusive Chokezug und Hebel ab und bei der Grünen angebaut...

Fehlzündungen gibt´s wieder zuverlässig. Sonst aber nichts.

Was verwundert ist, dass die Hand, wenn man sie auf den Endtopf drückt zum Teil sogar angesaugt wird?! Ist der Kopf also doch nicht in Ordnung? Über die Feiertage wird dieser also auch noch einmal getauscht.

Die neuen Handprotektoren hab ich jedoch noch angebaut. Wenigstens etwas.

KLR600-84er 0536

Update vom 23. Dezember:

Schon wieder den Kopf getauscht! Immer noch kein Ergebnis... Der Kopf lief vorher auf dem Unfall Mopped.

Scheint als müsste sie im Frühjahr mal zur Kur zum Micha ;)

Dafür ist sie optisch fast fertig, lediglich die Gabelprotektoren fehlen noch. Die habe ich nach zwei einhalb monatiger Suche in Bayern gekauft. Für 50€

k-PC230011

28.Dezember

Auch wenn "Kalle" (so der offizielle Name der 600er) nicht laufen will hab ich ihm Aufkleber gezeichnet.
Die uni-trak Aufkleber fehlen eh an den anderen KLRs und auf dieser ist auch nur einer drauf. Das hat immerhin gereicht um den als Vorlage zu nehmen.
Jetzt gehts zum Druck und vorher mal hören wer alles im Forum Interesse hat.

unitrak






5.Januar

Auch im neuen Jahrzehnt bequemt sich der Hobel nicht zum anspringen.
Micha, Bensch und ich haben Lichtmaschine und Hallgeber durchgemessen.
Beides schein soweit in Ordnung...
Der Kabelbaum ist aber nicht besonders schön. Das wissen wir zwar schon seit Anfang an haben aber gedacht es könnte mit dem klappen.
Jetzt wo wir keine Lösungsansätze mehr haben schieben wir es halt auf den Kabelbaum...
Ich habe einen gebrauchten erstehen können und muß den jetzt mal komplett durchmessen und kontrollieren.
Leider ist der auch nicht gerade in Neuzustand.

Nebenher habe ich noch Kotflügelaufkleber gezeichnet, dieser hier wird die grüne schmücken:


var3r


Heute ist der zweite Satz Bremsscheibenabdeckung gekommen.
Dieser (übrigens von UTAH) ist in gutem Zustand und schwarz lackiert, außerdem war er bedeutend günstiger als der letzte -  genau 43€ günstiger!
Der andere der in so schlechtem Zustand ist, wird wohl geschliffen, weiss lackiert und dann für die "Krumme" genutzt...oder umgekehrt.
Wer Wahl hat hat die Qual- zum Glück!
Die Suche hat fast drei Monate gedauert.

P1210024 3

30. Januar 2010

Die Protektoren sind verbaut allerdings musste ich den rechten anpassen.
Aber es sieht gut aus, genau der 80ies Style den ich mag!

Wir haben auf Verdacht das Zünschloß ausgetauscht, aber auch das hat uns keinen konstanten Funken geschenkt...
Werde jetzt in den sauren Apfel beissen und einen neuen Kabelbaum kaufen *FUCK* 120€ für den letzten Strohhalm.

9. Februar

Der Kabelbaum ist da. Nagelneu und original verpackt!

CIMG7907


6. März

Gestern haben Tobi und ich den neuen Kabelbaum eingebaut.
War schon etwas fummelig, aber immerhin sind alle Kabel da wo sie sein sollen und wir haben die Fehlerquelle Kabelbaum so ausschliessen können.
Leider ist die Billigbatterie schon jetzt hinüber!
Den Zündfunken können wir also jetzt nicht testen...

7. März

Wir haben den Zündfunken nun entgültig vertrieben!
Da funkt nichts mehr, zum kotzen.
Es müsste alles richtig angeschlossen sein.

 

30. März

 

Die Lichtmaschine ist durch ein gebrauchtes Ersatzteil getauscht.

Besserung nicht in Sicht!

 

Wir haben alles versucht und nun nicht mehr genügend Ahnung von der Materie...

 

Am Osterwochenende schieben wir "Kalle" zu Micha dem Schrauberkönig in die Garage.

Mit seinem Wissen und der Erfahrung die er mit den KLRs hat ist er wohl der Einzige der den Hobel noch hinzubekommen kann.

 

Dafür ist sie schon ganz hübsch!

 

Werde am Wochenende ein paar Bilder machen wenn die Maschine an der frischen Luft ist.

 

 

  2.April 2010

 

Tobi und ich haben den Karfreitag genutzt um Kalle zu Micha zu schieben.

Bei schönem Wetter hat es 30 Minuten gedauert.

 

Jetzt liegen alle Hoffnungen auf Micha.

 

Mal ein paar Bilder vom Ist-Zustand:

 

klr600a1 1

 

klr600a1 2

 

klr600a1 schieben

 

Ein paar Teile sind nicht montiert. Die Seitendeckel habe ich noch ladenneu im Keller liegen, auch einen Krümmer hab ich noch in schönem Zustand und mit Hitzeblech den wir verbauen können wenn die Maschine läuft.

Ein keiner Tankentlüftungsschlauch wird auch noch angeschafft.

 

9. April

 

"Kalle" hat Micha schon ordentlich zugesetzt!

Micha hat bei der Fehlersuche den Motor versucht anzukicken und dabei hat die KLR "zurückgetreten"!

Das heisst der Kickstarterhebel ist mit Vehemenz wieder hochgekommen und obwohl Micha Endurostiefel anhatte, hat er sich den Fuß beschädigt.

Soweit ich weiss ist das Ergebnis ein gebrochener "Schaltknochen" und ein dicker Fuß - was für eine Scheisse!

Das tut mir richtig leid!

 

Ich habe eigentlich auf Dieters Wunsch hin einen Tankaufkleber nachgemacht.

Ein Laserdrucker im Büro hat schon was.

Text abgeschrieben etc., nicht aber ohne eine "persönliche Note" für die Empfänger der neuen Aufkleber.

 

tankaufkleber

 

 

 

 

18. April

 

Am Wochenende stand Grillen und Schrauben bei Micha an.

Dieter, Micha und ich haben den Zündfunken nocheinmal gesucht.

Wie auch vorher kommt der Zündfunken beim ersten Mal kicken gut und dann eigentlich nicht mehr.

Rekord waren ca. fünf Funken aufeinanderfolgend...

Wir haben die CDI nochmal gegen eine 600er E-start CDI getauscht - dieselben Symptome.

Auch das PickUp der E-start haben wir provisorisch eingebaut (diese passt nicht wegen des längeren Kabels),  aber es gab damit dann ohnehin keinen Zündfunken mehr.

 

Micha und Dieter haben den PickUp/ Hallgeber/ Impulsgeber im Verdacht.

Ich habe also versucht einen neuen aufzutreiben.

Ohne Erfolg bisher.

 

Allerdings habe ich mit einem kompetenten Menschen von www.motek.de link gesprochen (Fachgebiet Elektrik)

 

Er war der Ansicht, dass eher die Lichtmaschine defekt sei. Der Impulsgeber sei eigentlich nie defekt!

 

Wir sollen den Wiederstand zur Lichtmaschine hin am roten und weissen Kabel messen. Betrage der - über mehrere Kickversuche hinweg -  95 Ohm sei alles okay. Wenn der  Wiederstand zwischen 70 und 107 Ohm liege, sei die Lima hinüber.

 

Der Hallgeber müsse 120 Ohm Wiederstand haben.

 

Müssen wir am Wochenende wieder testen!

 

Wär ja n Witz wenn die Lichtmaschine Nr.2 auch kaputt ist!

 

 

11.Mai

 

Habe für all unsere Mopeds mit nicht abschliessbarem Tankdeckel Tankentlüftungsschläuche gekauft.

Und einen originalverpackten Tank für die 600er von 1984 habe ich auch aufgetan und ziemlich dafür bluten müssen...

Dafür das Kalle nicht läuft wird er immer hübscher.

 

KLR600Tank Tankentlüftung 

 

 

 

30. Mai 

 

Es wäre gelogen wenn ich behauptete es würde vorangehen.

 

Immerhin habe ich die Lichtmaschine und den Hallgeber zu MOTEK den Motorradelektrikspezialisten geschickt.

 

link

 

Die haben die LIMA und den Hallgeber überprüft und sich dann bei mir gemeldet.

Tja, und es ist alles okay mit den Teilen.

Der Hallgeber hat 130Ohm ist also intakt, aber wir sind uns nicht ganz sicher ob der Hallgeber, welcher in der KLR verbaut ist, auch den richtigen Wiederstand hat.

Immerhin ein kleiner Hoffnungsschimmer!

 

Am Wochenende werd ich das wohl checken können.

 

 

Samstag 5. Juni 2010

 

Das Unglaubliche ist geschehen! Nach einer Sauerlandtour haben wir bei Micha die von MOTEK gecheckten Teile (LiMa und Pick-Up) verbaut und dann den Zündfunken bewundert. Stark wie nie zuvor...

 

Also Tank und Sitzbank drauf und geschoben was das Zeug hält. Recht schnell waren dem Moped ein paar Takte zu entlocken und der Krümmer wurde warm. Ein paar kräftezehrende Anläufe später sprang der Motor dann auch tatsächlich richtig an.

 

Klingt gut, raucht wie Hölle, der Vergaser läuft nonstop über und aus dem Kupplungsdeckel leckt Öl - aber um die Kleinigkeiten können wir uns später kümmern.

 

Sonntag holen wir das Moped ab und in den nächsten Wochen kommt Kalle wieder auf die Straße!

 

Achja, passend zum Anlass lief im Radio: Who wants to live forever......

 

 

 

 

 

 

Video vom Moped folgt!

 

6. Juni 2010

 

Wir haben vorhin das Mopped bei Micha abgeholt und nach Wichlinghofen in die Garage gebracht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

JUHU!

 

15. Juni 2010

 

Den Vergaser haben wir mittlerweile ultraschallen lassen und heute bin ich dazu gekommen ihn wieder einzubauen. Nach etwas Fummelei war das Werk vollbracht und ich hab einen Versuch gewagt die Fuhre anzutreten. Siehe da: Nach drei Tritten sprang der Motor an. Das Standgas war zwar zu hoch aber ansonsten alles gut. Leider tritt etwas Sprit am Zulauf aus. Aber das werden wir wohl auch noch in den Griff bekommen.

 

Ohnehin müssen wir noch den Kupplungszug und den Kupplungsdeckel austauschen, außerdem steht noch das Entlüften der Bremsanlage an und das Federbein will auch gewechselt werden!

#1 ist schwergängig und

#2 leckt leider.

 

17. Juni

 

 

Heut ist aus dem hohen Norden ein superseltenes Lampenschutzgitter eingetroffen.

Ist wohl mal in rot lackiert gewesen und derzeit blau, aber ich werd es in schwarz lackieren.

Da die Struktur so schleifunfreundlich ist überlege ich den zum Sandstrahlen zu geben und dann selber zu grundieren und zu lacken...

 

19. Juni

 

Habe ein Alternativdekor für die KLR gezeichnet...

 

umrisse KLR600-exportmodell Kopie

 

...nein das ist nicht für eine von unseren!

Ist für ein spätes Exportmodell von jemandem der mich darum gebeten hat.

 

24. Juli

 

Zwei neue Bilder von Kalle.

Wir müssen noch immer den Kupplungsdeckel tauschen.

Es gab viel anderes zu tun...

 

Kalle1

 

Kalle2

 

 

6. Dezember

 

Habe nach einem Tipp von Micha bei Biketeile einen Kotflügel gekauft.

 

Ein vom Neumotorrad abmontiertes Teil in Bestzustand mit den originalen Aufklebern!

 

KotflügelKLR600ANEU

 

Dezember 2010

 

Über die Weihnachtsfeiertage haben wir hinten einen frischen TKC 80 Reifen und vorn einen leicht angefahrenen des selben Typs aufgezogen. Nachdem das im relativ warmen Keller geschafft war haben wir uns danach in der affenkalten Garage an den Einbau eines intakten Federbeins gemacht. Das hat mit viel Gefluche dann doch gut geklappt.

 

 

28. März 2011

 

Am Wochenende sind wir endlich mal wieder dazu gekommen etwas an der KLR zu schrauben. Nachdem wir ja schon vor einem guten Jahr den Kupplungsdeckel mittels einer zu lange Schraube im Kickstarter gelöchert haben, haben wir diesen nun getauscht. Vorher gab es jedoch noch eine neue Wasserpumpendichtung samt Simmerring.

 

Außerdem gab es noch einen frisch lackierten Krümmer samt Hitzeschutzblech und einen neuen Kupplungszug. Die Kupplung ist aber immer noch arg stramm.

 

Der Versuch die Bremse hinzubekommen ist leider gescheitert. Trotz ewigen Gefummels und Entlüftens sogar mittels Kompressor und extra für diesen Zweck gebastelter Venturi Düse hat es nicht geklappt. Wir haben sogar die Bremspumpe auseinander gebaut und gereinigt - keine Besserung. Mal sehen, was wir uns da einfallen lassen.

 

Bei ebay haben wir noch eine unlackierte Frontamske und ein Heckteil bekommen. Vielleicht lässt sich das vernünftig hinbekommen, so dass die Kleine nur mit unlackierten und guten bis neuwertigen Verkleidungsteilen dasteht. Der neue Frontkotflügel macht jedenfalls optisch etwas her. Ein neuer Tank und Seitenverkleidungen werden verbaut, wenn die Fuhre technisch fertig ist.

 

 

 

28. Mai 2013

 

Wir haben Kalle die Batterie meine Beta 300RR eingepflanzt und versucht das elende Ansauggummi luftdicht an den vergaser zu bekommen.

 

Ist soweit gelungen.

Anspringen wollte der Hobel nur mit menschlicher Hilfe in Forum von Schub.

 

Läuft soweit ganz gut, nur der Vergaser läuft schier aus...

Da müssen wir dran! Das macht er erstaunlicherweise nur wenn der Motor läuft.

 

Bremsanlage vorne muss auch neu. Leider sind alle Bremspumpen die wir noch haben sehr unschön.

 

KLR gruen

 

 

15. Juli 2013

 

Ein neuer Vergaser liegt bereit und wartet auf Einbau.

 

 

15. November 2013

 

Bei ebay konnte ich eine nagelneue Frontmaske in grün ergattern!

 

Denke mal wieder das es sowas nicht mehr zu bekommen ist.

Preis ist hoch, aber darauf kommt es jetzt auch nicht mehr an finde ich.

 

Jetzt fehlt nur noch ein neues grünes Heck und die KLR ist im originalen und neuen Kleid!

 

Die grünen Barkbuster Handprotektoren habe ich verkauft und möchte originale Plastikschützer verbauen.

Die KLR wird ja niemals im Gelände bewegt werden und da brauche ich dann auch keinen Hand und Hebelschutz.

 

 

  KLR 600 Frontmaske

 

 

02. Februar 2014

 

Wir hatten einen ruhigen Sonntag und Zeit für die KLR.

 

KLR 600 - 2014

 

Es ist eine neue Bremspumpe verbaut die auch einen echten Druckpunkt hat!

Also die Baustelle ist behoben.

 

Und wir haben den Vergaser getauscht und diesen vorher komplett gereinigt.

Die Schraube vom Überlauf scheint allerdings nicht okay zu sein.

Da müssen wir einen andere einsetzten.

 

KLR 600 Vergasertausch

 

Ansonsten läuft die KLR nach erstem anschieben und auch nach kicken sehr schön.

 

Neue Griffgummis und die neue Verkleidung müssen noch dran.

 

 

 

 

To Do List:

 

TÜV

Vergaserablasschraube tauschen

Scheinwerfergitter verbauen

neuen Tank, Maske und Seitenteile montieren

noch einige Edelstahlschrauben einsetzen

Batterie tauschen

Ablassschraube Wasserpumpe tauschen M6*8mm (verbaute Schraube ist rund)

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Zu guter letzt die Liste der Ausgaben für die KLR:



 

Auflistung der Ausgaben
Teile                                                       Kosten in €uro                                         
   
KLR 600 A1 500
Seitenteile ca. 100
Handprotektoren original   FEHLEN
Faltenbälge schwarz 30
Heck- Werkzeugtasche 17
Batterie 12,50
Batteriesäure 4,95
Vorderradfelge 70
Öl 12
Bremsflüssigkeit 4
Kühlflüssigkeit 6
Ölfilter 3
Zündkerze DR8ES 6
Scheinwerferschutzgitter 18
Doohickey 10
Krümmer inkl. Hitzeblech 15
Motorschutz 6,50
Blinkerrelais mit Halterung 2,50
Ritzelbadeckung 10
Chokeanschluß 18
Leerlaufdüse von LA1 aus dem Forum
Verbindungsgummi Airbox-Vergaser aus Mountainbikeschlauch
Gummiabdeckung Fußraste rechts von Tobias KLR
Bügel Bremsleitungshalter vorn aus Bestand
Batteriehaltegummi 7
Fußbremshebel 20
Federn für Soziusrasten 1,88 St.
CDI für A1 Modell 72
Rohrisolierung für Tank auf Oberzug aus Rohrisolierung selber gebastelt
600er Zylinderkopf von Dieter montiert
Bremsscheibenschraube+Mutter aus Bestand
Hallgeber 30
Gabel/Bremsscheibenprotektoren 50
Satz Edelstahlschrauben 30
Sitzbank ohne Risse 32
Kabelbaum (Ersatz) 30
Gummiabdeckung um Zündschloß 5
Kabelbaum original *neu* 108
Tankentlüftungsschlauch 7
Tank *neu* 164
Federbein 50
Vergaser ultraschallen 30 

Kupplungszug aus dem Zubehör

 

15,50
Kotflügel neu 60
Wasserpumpendichtung und Simmerring 30
Frontmaske / Heckteil 29
TKC 80 Hinterreifen 75
Frontmaske neu 70
   
Summe ca. 1770 €
   
Hilfe von Freunden unbezahlbar !!!





als Eigenmotivation:

 

 

 
Teile:
320851178 Bolt flanged small (Wasserpumpenablasschraube)
411F0600 Washer plain (Wasserpumpenanlaufscheibe)
92043107 Pin brake cable (Bolzen Fußbremshebel)
320851178 stopper kickpedal (Gummipuffer Fußraste)