Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Fortbewegungsfreunde Vier Dortmunder auf Touren

Sommerurlaub 2010

Fortbewegungsfreunde
Das Jahr ist noch jung doch die Planung beginnt.

Wohin geht es dieses Jahr? Wieder Paddeln? Wieder auf einem See? Wieder Schweden?

Der Roxen? Der Vättern? Vielleicht die aus den Winnetou Filmen so bekannten Seen Kroatiens?

Update 10. Februar

Vielleicht hab ich den nächsten schönen schwedischen See gefunden, jedenfalls aber eine Alliteration geschaffen!

Er liegt nahe dem Sommen ist also nach 1090km erreicht.
5500ha Fläche und wohl auch ein ganz gutes Angelgebiet.

Zitat aus dem www:
"
Der Asunden ist zerklüftet, verfügt jedoch über ein außergewöhnlich klares Wasser, das auch für manch anderen See in Schweden zum Markenzeichen geworden ist. Bis zu 60 Meter tief zeigt sich der Asunden bis heute mit zahlreichen Sagen und Legenden, die in Schweden von Generation zu Generation weitergereicht werden. Durchschnittlich ist der See 20 Meter tief."

Ist nix neues, aber etwas bewährtes.

Asunden mit Anreiseroute

Asunden groß

Asunden neben dem Sommen

Asunden

Zeitplanung würde ich wieder so machen wie 2008

Anreise in der Nacht.
Morgens Boote holen und rauf aufs Wasser.
Bisschen fahren und den Tag beenden wenn was schönes zum schlafen in Sicht ist.
Vier bis fünf Nächte auf dem Wasser.
Letze Nacht in einer Hütte und morgens ab zurück nach Dortmund.

Termin ist für uns alle ja noch schwierig festzulegen.
Tobi hat Urlaubssperre von April bis Juli (inklusive, nein oder?)
Ich müßte früh genug im Büro bescheid sagen, sollte dann hoffentlich passen.
Bensch?
Dreas?

Anreise wohl mit einem Auto, oder?

Campingplatz:


http://www.rimforsacamping.se/

Ich habe denen eine Anfrage gemailt, warten wir mal ab was da kommt.



Update 12. Februar

Wir reden doch schon länger über eine "Steigerung" oder was "Neues"!

Wie hört es sich an in den Schären bei St. Anna an der Küste zur Ostsee zu paddeln?

Man ist in Deckung der vielen Inseln dort und hat somit keine wirkliches Meerpaddeln.

Es soll sehr schön sein und auch die Navigation scheint lange nicht banal.

Der Wermutstropfen: Wir müssen unsere Bootswahl ändern.

Canadier sind da wohl etwas zu Wetteranfällig...Müssten wohl Seekajaks sein.
Was ja wiederum unsere Vorratsplaung ordentlich durchschütteln würde.

Andererseits sind wir dann unabhängiger und deutlich schneller!

schären


Update 14. Februar

Wir könnten auch an die Westküste.
Die Schären sind dort sicher genauso schön und die Anreise liegt bei 1050km.

bohusläns2

bohusläns1

Noch ein Artikel aus der Welt:       link

Der Welt Artikel behandelt die Schären der Westküste etwa bei Uddevalla, da scheint eine etwas grössere Rundtour durchaus drin zu sein.

Und einer von Kanotguiden.se:        link

Aber das Platzproblem in den Kajaks macht mir Sorgen!
Wenn jeder nur einen Ortliebsack mitnähme könnt es vielleicht klappen, oder?

Bilder der Zweimannboote die "Lettmann" vertreibt:

zweier
data-tourenzweier

Kommentare

Werner 03/06/2010 13:28


Wasfür eine Reise!


Ferrarifan 01/25/2010 15:33


Ich kann nur einem Trip nach Osteuropa empfehlen. Habe ich vor einem Jahr gemacht und denke immer noch sehr gern daran...


Fortbewegungsfreunde 02/19/2010 13:46


Schön das zu hören! Für den Moppedurlaub haben wir z.Zt Rumänien angepeilt...