Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
Fortbewegungsfreunde Vier Dortmunder auf Touren

Enduro Pokal 2017 Tag 2 in Uelsen

Fortbewegungsfreunde

Nachdem die Stimmung ob der erzielten Ergebnisse doch recht gedämpft war, ging es mit besten Vorsätzen in den zweiten Tag der 42. Uelsener Geländefahrt.

Leider machte Jonas noch bevor er das Gelände wieder gesehen hatte einen kapitalen Fehler. Aus alter Gewohnheit startete er die Beta direkt. Im Fahrerlager. Nach Abschluss des Tages wurde dann klar was das bedeutete: NIW - Nicht in Wertung, alles umsonst.

Dabei hat Jonas sich in den Prüfungen stark verbessert, seine Zeiten des Vortages hat er locker gepackt und alles gegeben. Schade!

Immerhin starteten wir aufgrund unserer ähnlichen Zeiten mit nur 2 Minuten Abstand und konnten so die Etappe als gemeinsamen Endurotag gestalten. An den Sonderprüfungen haben wir jeweils Weste und Trinkrucksack abgelegt, was viel angenehmer war.

Meine Zeiten sind leider nicht besser geworden. Ich kann mich einfach nicht gut genug auf den Punkt fokussieren und dann Bestleistung abgeben. In der ersten Prüfung gelang mir das noch am besten, leider ging ich jedoch im tiefen Sand am Ende der Prüfung über den Lenker und konnte meine Zeit nicht verbessern.

Das Niveau ist einfach ein anderes als bei den Mehrstundenrennen, welche wir in der Vergangenheit gefahren sind. Aber genau dieses Wissen ist durchaus auch Motivation für die nächsten Runden und auch Jahre. Es ist noch viel Luft nach Oben.

Am nächsten Wochenende geht es mit den Crossern auf die MX Strecke in der leisen Hoffnung, etwas am Speed feilen zu können.

 

Fazit zur Veranstaltung:

Uelsen war ein guter Einsieg. Die Zeiten waren locker zu schaffen, Stress kam auf der Etappe nie auf. Leider hoher Straßenanteil und stumpfe Ackerblaserei, dafür liess sich die Distanz bewältigen ohne heute (Montag nach der Veranstaltung) Muskelkater zu haben.

Die Bürokratie und Regelaffinität der Deutschen schlägt auch im klassichen Endurosport voll durch. Für uns beide sicher ein Manko, da wir Endurofahren auch für das nicht regelkonforme und Freie schätzen.

Wie dem auch sei - in 2 Wochen geht es nach Dahlen und die Karten werden neu gemischt.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentare